Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highroad-Profi dominiert Vuelta-Zeitfahren

Martin schon in WM-Form, Froome holt Rot

Foto zu dem Text "Martin schon in WM-Form, Froome holt Rot"
Tony Martin (HTC-Highroad) nimmt das Zeitfahren von Grenoble in Angriff. | Foto: ROTH

29.08.2011  |  (rsn) – Gelungene WM-Generalprobe für Tony Martin. Der HTC Highroad-Profi gewann bei der Vuelta in 55:54 Minuten das 47 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Salamanca mit deutlichem Vorsprung. Seine schärfsten Kontrahenten um das WM Gold in Kopenhagen in gut drei Wochen, Fabian Cancellara (Leopard-Trek/+1:27) und der Deutsche Meister Bert Grabsch (HTC Highroad/21./+3:00) mussten hingegen herbe Niederlagen einstecken.

"Wegen diesem Zeitfahren bin ich bei der Vuelta. Mein Ziel ist es Zeitfahrmweltmeister zu werden. Die ganze Vuelta ist eine Vorbereitung dafür", so Martin.

Anzeige

Die große Überraschung des Tages war der Brite Chris Froome, der als Zweiter der Tageswertung nur 59 Sekunden Rückstand auf Martin hatte und dadurch auch das Rote Trikot des Gesamtführenden vom Niederländer Bauke Mollema (Rabobank) übernehmen konnte.

Froomes Teamkollege Bradley Wiggins, der bei der ersten Zwischenmessung noch die Bestzeit hielt, büßte letztlich noch 1:22 Minuten auf Martin und wurde vor Cancellara Dritter. Der US-Amerikaner Taylor Phinney (BMC/+1:33) wurde Fünfter gefolgt vom Dänen Jakob Fuglsang (Saxo Bank/ +1:37), der sich in der Gesamtwertung mit zwölf Sekunden Rückstand auf Platz zwei verbessern konnte. Wiggins ist mit 20 Sekunden Rückstand neuer Dritter der Gesamtwertung, Nibali (Liquigas/+0:32) folgt auf Rang vier vor dem Schweden Frederik Kessiakoff (Astana).

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige