Vuelta a Castilla y León: Spanier gewinnt auch 2. Etappe

Ventoso erneut nicht zu schlagen

Foto zu dem Text "Ventoso erneut nicht zu schlagen"
Francisco Ventoso (Movistar) gewinnt die 2. Etappe der Vuelta a Castilla y León. Foto: ROTH

14.04.2011  |  (rsn) – Auftaktsieger Francisco Ventoso (Movistar) hat auch die 2. Etappe der Vuelta a Castilla y León gewonnen. Der 28 Jahre alte Spanier entschied auf dem mit 213 Kilometern längsten Teilstück von Valladolid nach Salamanca den Massensprint vor dem Portugiesen Sergio Ribeiro (Barbot) und dem Briten Russell Downing (Sky) für sich.

Hinter den beiden Spaniern Aitor Galdos (Caja Rural) und Rubén Pérez (Euskaltel) kam der Italiener Matteo Pelucchi (Geox-TMC) auf Rang sechs. Auf den Plätzen sieben und acht folgten mit Egoitz García (Caja Rural) und Pablo Lastras (Movistar Team) zwei weitere Spanier. Titelverteidiger Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard) kam zeitgleich mit dem Tagessieger auf Rang 14 ins Ziel.

Mit seinem vierten Saisonsieg verteidigte Ventoso auch die Führung im Gesamtklassement vor Downing und dem Italiener Manuel Belletti (Colnago CSF Inox), der Etappenzehnter wurde. Contador folgt zeitgleich auf Rang neun.

Nicht nur auf der obersten Stufe des Podium hatten die Zuschaueram Donnerstag ein déjà vu. Auch am zweiten Tag der Rundfahrt setzte sich früh eine nur aus Spaniern bestehende Ausreißergruppe ab, die wieder gestellt wurde, als es auf die letzten zehn Kilometer ging. Daniel Sesma (Euskaltel), Javier Ramirez Abeja (Andalucia Caja Granada), Victor de La Parte (Caja Rural), Beñat Urain (Orbea Continental) und Ruben Jimenez Ventosa (Burgos) bekamen aber nur gut fünf Minuten an Vorsprung zugestanden.

Im Feld erledigte wieder Contadors Saxo Bank-Team den Großteil der Nachführarbeit. Erst im Finale übernahmen die Sprintermannschaften die Kontrolle. Auf den letzten Kilometern bereitete das britische Sky-Team den Sprint für Downing vor, aber Ventoso spielte auf der ansteigenden Zielgeraden in Salamanca seine Stärken aus und sicherte sich den zweiten Tagessieg in Folge und den sechsten insgesamt bei der Rundfahrt durch Kastilien und Leon.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)