Columbia-HTC zieht Bilanz

Stapleton: "Das war ein herausragendes Jahr"

Foto zu dem Text "Stapleton:

Columbia-Teamchef Bob Stapleton

Foto: ROTH

29.10.2009  |  (rsn) – Auch das Jahr 2009 war für Columbia-HTC ein einziger Siegeslauf. Insgesamt 86 Saisonerfolge feierten Mark Cavendish, André Greipel &. Co, dabei trugen sich nicht weniger als 15 Columbia-Profis in die Siegeslisten ein. Am erfolgreichsten waren Cavendish mit 24 und Greipel mit 20 Siegen.

Die beiden Sprinter dominierten die Flachetappen der drei großen Rundfahrten. Der 24 Jahre alte Brite holte sich drei Etappen beim Giro und gleich sechs bei der Tour de France, Greipel schlug bei der Vuelta vier Mal zu und sicherte sich das Grüne Trikot. Dazu kamen Siege bei großen Eintagesrennen: Cavendish gewann Mailand-San Remo, der Norweger Edvald Boaosson Gent-Wevelgem, Greipel Paris-Bourges und der Schwede Thomas Lövkvist Monte Paschi Eroica.

"2009 war ein herausragendes Jahr für Columbia-HTC", bilanzierte Teamchef Bob Stapleton in einer Pressemitteilung zufrieden. "Wir hatten mit diesem internationalen Team von jungen Fahrern ehrgeizige Ziele und wir haben unsere eigenen Erwartungen übertroffen. 17 Etappensiege bei den drei großen Rundfahrten, dazu die Grünen und Weißen Trikots bei der Tour de France und das Rosa Trikot beim Giro und das Gold-Trikot bei der Vuelta. Diese Leistungen sind fantastisch, aber am meisten sind wir auf die beispielhafte Zusammenarbeit unserer Athleten und Mitarbeiter stolz.“

„Wir waren auch schon 2008 sehr gut, aber in diesem Jahr möchte ich die Qualität unserer Siege hervorheben“, ergänzte Sportdirektor Rolf Aldag. „Im Hinblick darauf ist es fast unmöglich, noch besser als auf diesem Niveau zu fahren. Im Jahr 2010 wollen wir schauen, ob unsere jungen Fahrer das Vertrauen bestätigen, das wir in sie setzen. Jungs wie Tony Martin und alle unsere neuen, jungen Fahrer, die aus dem Amateurbereich kommen. Wir hoffen, dass wir in einem Jahr wieder die Früchte unserer harten Arbeit werden ernten können, so, wie es uns 2008 und 2009 gelungen ist.

Am Ende der Saison steht bei Columbia ein personeller Umbruch bevor. Acht Fahrer verlassen das Team, darunter so bekannte Namen wie der US-Amerikaner George Hincapie, der Zschopauer Marcus Burghard (beide zu BMC Racing), der Luxemburger Kim Kirchen (zu Katjuscha) sowie Boasson Hagen und Lövkvist (beide zu Team Sky). Demgegenüber stehen elf Neuzugänge, meist hoffnungsvolle Talente wie die beiden Slowaken Peter und Martin Velits (von Milram), die Australier Matthew Goss (von Saxo Bank) und Leigh Howard, der Belgier Jan Ghyselinck oder der Erfurter Patrick Gretsch (alle Neoprofis).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)