Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Eschborn-Frankfurt City Loop“: 19 Mannschaften gemeldet

Die Kleinen wollen die fünf ProTour-Teams ärgern

Foto zu dem Text "Die Kleinen wollen die fünf ProTour-Teams ärgern"

Für Linus Gerdemann (l) und Gerald Ciolek (beide Milram)

Foto: ROTH

12.03.2009  |  (rsn) – Insgesamt 19 Mannschaften treten am 1. Mai zur 1. Auflage des „Eschborn-Frankfurt City Loop“ an, dem Nachfolgerennen von „Rund um Henninger Turm“. Neben den fünf ProTour-Teams Milram, Saxo Bank, Rabobank, Columbia-Highroad und Silence-Lotto hat Veranstalter Bernd Moos-Achenbach neun ProContinental- und fünf Continental-Teams zum hessischen Frühjahrsklassiker eingeladen.

Gespannt sein darf man vor allem auf das neue Team von Patrik Sinkewitz, die tschechische PSK Whirlpool- Equipe, und das neue Cervelo TestTeam. Der Schweizer Rennstall konnte bisher schon sechs Saisonsiege feiern und hat neben Toursieger Carlos Sastre und dem Norweger Thor Hushovd mit Andreas Klier, Heinrich Haussler und Martin Reimer auch drei deutsche Fahrer in seinen Reihen. Mit dabei sein werden außerdem die beiden österreichischen Zweitdivisionäre Elk Haus und Vorarlberg –Corratec, die niederländischen Rennställe Skil-Shimano und Vacansoleil sowie Landbouwkrediet (Belgien), Amica Chips-Knauf (San Marino) und CSF Group Navigare (Irland).

Anzeige

Besonders motiviert werden die fünf kleinen deutschen Teams aus der Continental-Kategorie in Eschborn am Start stehen. Heizomat Mapei, Nutrixxion-Sparkasse, Kuota-Indeland, LKT Team Brandenburg und der erst seit diesem Jahr mit Conti-Lizenz ausgestattete FC Rheinland Pfalz/Saar Mainz werdenn am 1. Mai die Großen ärgern und sich in den Ausreißergruppen präsentieren wollen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige