Spanier dementiert Gerüchte

Contador: Zur Tour nur mit Astana

29.03.2008  |  (rsn) – Toursieger Alberto Contador (Astana) wird nicht in einem anderen Team bei der diesjährigen Tour de France starten. „Damit das klar ist: Ich werde die Tour in keinem anderen als in diesem Team fahren“, sagte der 25-jährige Spanier nach seinem erneuten Gesamtsieg bei der Kastilien-Rundfahrt. „Ich hoffe, es kommt jetzt zu einem Ende aller Spekulationen und Gerüchte, dass ich in einer anderen Mannschaft an der Tour de France teilnehme. Ich bleibe bei meinen Freunden und Sponsoren, die bereits gezeigt haben, dass sie hinter mir stehen. Wir haben diese Woche bewiesen, dass Astana nicht nur ein starkes Team ist, sondern auch eine Gruppe von Freunden.“

Astana-Chef Johan Bruyneel ergänzte: „Ich kann Albertos Worte nur bestätigen: Er wird die Tour für kein anderes Team fahren. Ende der Spekulation.“

Spanische Medien hatten spekuliert, dass Contador, dessen Astana-Team wegen seiner Dopingvergangenheit in dieser Saison an keinem Rennen der beiden großen Veranstalter ASO (u.a Tour de France, Paris-Roubaix, Lüttich-Bastogne-Lüttich) und RCS Sports (u.a. Giro d’Italia, Tirreno-Adriatico, Mailand-San Remo) teilnehmen darf, an einen anderen Rennstall „ausgeliehen“ werden könnte, um ihm so eine Titelverteidigung zu ermöglichen. Das spanische ProTour-Team Caisse d’Epargne hatte bereits Interesse an einer zeitweisen Verpflichtung Contadors gezeigt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)