Italienerin auf dem Weg zu UAE Team ADQ

Longo Borghini verlässt Lidl – Trek am Jahresende

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Longo Borghini verlässt Lidl – Trek am Jahresende"
Elisa Longo Borghini (Lidl - Trek) bei ihrem Sieg bei der Flandern-Rundfahrt am Ostersonntag. | Foto: Cor Vos

23.05.2024  |  (rsn) – Nach sechs Jahren wird Elisa Longo Borghini das Team Lidl – Trek nach Saisonende verlassen und sich nach Informationen von radsport-news.com ab 2025 dem UAE Team ADQ anschließen. Team-Manager Luca Guercilena bestätigte der italienischen Sport-Tageszeitung La Gazzetta dello Sport: "Elisa Longo Borghini hat sich entschieden das Team am Ende der Saison zu verlassen, trotz unseres Wunsches, ihren Vertrag bei Lidl – Trek zu verlängern. Das ist Teil des Spiels."

Wie radsport-news.com von zwei den betroffenen Teams nicht zugehörigen Quellen erfuhr, hat die Italienische Meisterin, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in ihrer Karriere die Flandern-Rundfahrt gewonnen hat, zuletzt Dritte der Vuelta a Espana wurde und erst bei der Burgos-Rundfahrt ihre Führung in der WorldTour-Gesamtwertung an Demi Vollering (SD Worx – Protime) abgeben musste, bereits beim UAE Team ADQ unterschrieben.

"Wir haben zusammen großartige Erfolge erreicht, dank der Unterstützung, die ihr das Team und ihre Teamkolleginnen gegeben haben. Lidl – Trek wird weiterhin versuchen, eine Referenz im Frauen-Radsport zu bleiben. Wir arbeiten daran, junge Fahrerinnen zu scouten, große Champions zu unterstützen und die Kultur der Fairness im Sport weiter zu entwickeln. Wir wünschen Longo Borghini alles Gute für die Zukunft", sagte Guercilena weiter.

Trotz der Trennung wird sich an Longo Borghinis Rennprogramm in den kommenden Monaten voraussichtlich nichts ändern: Sie soll im Juni die Tour de Suisse, im Juli den Giro d'Italia und im August die Tour de France bestreiten. Ob sie dort jeweils aber die Leaderrolle bekommt, ist unklar. Mit Kletter-Ass Gaia Realini und der 22-jährigen Shirin van Anrooij hat Lidl - Trek zwei weitere heiße Eisen im Feuer – auch wenn letztere im Hochgebirge nicht zu den Podiumskandidatinnen gehört.

Dass Longo Borghini beim UAE Team ADQ Teamkollegin von Tour-de-France-Siegerin Vollering wird, scheint inzwischen übrigens unwahrscheinlich. Der Rennstall aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war bereits im Februar zwar mit einem Millionen-Angebot an Vollering in Verbindung gebracht worden. Die Niederländerin aber scheint das abgelehnt und sich für einen Wechsel zu FDJ – Suez entschieden zu haben. Mit dem französischen Team wird derzeit auch Juliette Labous in Verbindung gebracht, deren Vertrag bei dsm-firmenich – PostNL ausläuft.

Mehr Informationen zu diesem Thema

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

14.06.2024Benedetti beendet Karriere nach Polen-Rundfahrt

Auf eine Profi-Karriere ohne ein einziges Mal das Team zu wechseln können nicht viele Radsportler zurückblicken. Cesare Benedetti schon. Der 36-Jährige kam 2010 zum damals von Ralph Denk neu gegr

29.05.2024Hammond neuer Sportdirektor bei Bora - hansgrohe

(rsn) – Roger Hammond wird zum 1. Juni die Gruppe der Sportdirektoren bei Bora – hansgrohe verstärken. Wie der deutsche Rennstall erklärte, soll der 50-jährige Brite, der bis Ende 2023 in diese

27.05.2024Giro-Entdeckung Pellizzari auf dem Weg zu Bora - hansgrohe

(rsn) – Neben Georg Steinhauser (EF Education – EasyPost) war er die Entdeckung dieses Giro d´Italia: Giulio Pellizzari (VF Group – Bardiani CSF). Der 20-jährige Italiener aus den Marken fuhr

23.05.2024Labous vor Wechsel an die Seite von Vollering bei FDJ - Suez

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

03.05.2024Blackmore nimmt bei Israel - Premier Tech Zabels Platz ein

(rsn) – Nach dem Karriereende von Rick Zabel wird Joseph Blackmore den frei werdenden Platz des Deutschen bei Israel – Premier Tech einnehmen. Wie der Zweitdivisionär meldete, wechselt der 21-j

01.05.2024Rick Zabel beendet nach Rund um Köln seine Karriere

(rsn) - Rick Zabel (Israel - Premier Tech) wird am 26. Mai bei Rund um Köln (1.1) das letzten Rennen als Radprofi bestreiten. Den zum Saisonende auslaufenden Vertrag hat der 30-Jährige in Absprache

29.04.2024Zimmermann verlängert bei Intermarché - Wanty

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

16.04.2024Uno-X Mobility streicht ab 2025 sein Development-Team

(rsn) – Der norwegische Rennstall Uno-X Mobility wird ab 2025 nur noch zwei und nicht mehr drei Teams umfassen: Während man mit dem Elite-Team der Männer für 2026 den Aufstieg in die WorldTour an

03.04.2024Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport

(rsn) – Seit 13 Jahren sitzt Merijn Zeeman bei Visma – Lease a Bike beziehungsweise dessen Vorgängern am Steuer des Teamfahrzeugs, nun hat der Niederländer einen neuen Arbeitgeber gefunden, zu

Weitere Radsportnachrichten

21.06.2024“Acht Jahre darauf gewartet“: Ackermann gibt sein Tour-Debüt

(rsn) – Im Alter von 30 Jahren wird Pascal Ackermann sein Debüt bei der Tour de France geben. Der Sprinter wurde von seinem Team Israel – Premier Tech in das achtköpfige Aufgebot für die am 29.

21.06.2024Longo Borghini verliert Zeitfahr-Titel und Olympia-Startplatz

(rsn) – Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) war die Schnellste, doch am Ende ist die 32-Jährige doch nicht zum fünften Mal in Folge Italienische Zeitfahrmeisterin. Bei den Titelkämpfen in Grosse

21.06.2024Tod des Großvaters: Pogacar beendete Trainingslager vorzeitig

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat in der vergangenen Woche wegen des Todes seines Großvaters das Höhentrainingslager in Isola 2000 drei Tage früher als geplant beendet. Der Slowene ve

21.06.2024Maciejuk mit Premiere in Polen, Mullen ist Titel in Irland los

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

21.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Gartenunfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger, Küng siegt in der Schweiz

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Hartmann und Kopecky setzten ihre Titel-Serien fort

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

20.06.2024Sporza: Vlasov verzichtet auf möglichen Olympia-Start

(rsn) – Aleksander Vlasov (Bora – hansgrohe) gehört zwar zu denjenigen russischen und weißrussischen Sportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die vorläufige Erlaubnis erhalt

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine