Entscheidung gegen Heimrundfahrt gefallen

Evenepoel startet bei der Tour de Suisse

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Evenepoel startet bei der Tour de Suisse"
Remco Evenepoel (Soudal - Quick-Step) nach seinem Zeitfahrsieg bei der Tour de Suisse 2022 | Foto: Cor Vos

02.06.2023  |  (rsn) – Weltmeister Remco Evenepoel wird nach seinem coronabedingten Aus beim Giro d’Italia seine Saison bei der Tour de Suisse (2.UWT, 11. bis 18. Juni) fortsetzen. Das teilte seine Mannschaft Soudal – Quick-Step am Freitag in einem Pressebulletin mit. Damit entschieden sich die Belgier gegen eine Teilnahme bei der zeitgleich ausgetragenen Belgien-Rundfahrt (2.Pro).

“Es war ziemlich schwer, den Rest meiner Saison zu planen. Das Hauptziel in diesem Jahr war der Giro d’Italia und was passiert ist, war wirklich unglücklich“, blickte der 23-Jährige auf sein Ausscheiden im Rosa Trikot nach der 9. Etappe zurück. Lange wurde spekuliert, wo der Flame wieder in den Sattel steigen würde. “Ich denke in der Schweiz zu starten, ist der perfekte Wiedereinstieg. Ich habe gute Erinnerungen an das Rennen, denn im letzten Jahr habe ich das Zeitfahren gewonnen“, erklärte Evenepoel seine Entscheidung zugunsten der Schweizer und gegen die belgische Rundfahrt.

Das nächste große Ziel des Soudal-Profis ist die Weltmeisterschaft in Glasgow Anfang August. Evenepoels Weg dorthin ist nun vollständig geplant und führt eine Woche nach der Tour de Suisse über Izegem: “Hoffentlich kann ich aus der Schweiz mit guten Beinen zur belgischen Meisterschaft fahren, sodass ich da meinen Zeitfahrtitel verteidigen kann. Ich möchte auch sehen, was ich im Straßenrennen erreichen kann.“

Die Tour de France im Juli wird Evenepoel nicht bestreiten, auch andere Rennen stehen in dieser Zeit nicht auf dem Programm des Weltmeisters. “Dann kann ich einige Wochen in der Höhe in der wunderschönen Gegend rund um das Val di Fassa verbringen. Es ist ein großartiger Ort, um sich auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten“, meinte der Vuelta-Sieger der letzten Saison.

Mehr Informationen zu diesem Thema

18.06.2023Jakobsen bezwingt Philipsen zum Abschluss in Brüssel

(rsn) – Fabio Jakobsen (Soudal – Quick-Step) hat sich zum Abschluss in Brüssel seinen zweiten Tagessieg bei der 92. Baloise Belgium Tour (2.Pro) gesichert. Der niederländische Sprint-Star setzte

18.06.2023Rad-Diebe schlagen in Slowenien und Belgien zu

(rsn) – Gleich bei zwei Rundfahrten und zwei Teams haben in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag Fahrrad-Diebe zugeschlagen. Das baskische Team Euskaltel – Euskadi konnten bei der Slowenien- (2.P

18.06.2023Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. Juni

(rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wi

17.06.2023Van der Poel wachsen gegen Ende der 71 Hügel Flügel

(rsn) - Mit einer Machtdemonstration von Mathieu van der Poel (Alpecin - Deceuninck), endete die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro). Der Niederländer gewann den 172 Kilometer langen Tagesabschnitt ru

16.06.2023U23-Weltmeister Waerenskjold siegt in Belgien bei den Profis

(rsn) – Sören Waerenskjold (Uno-X) hat die 3. Etappe der Belgien-Rundfahrt (2.Pro) gewonnen. Im Zeitfahren in Beveren war der U23-Weltmeister nach 15,2 Kilometern mit der Zeit von 17:09 Minuten 12

15.06.2023Philipsen und Ewan gestürzt: Jakobsen in Merelbeke ohne Gegner

(rsn) – Nach seiner Auftaktniederlage gegen Jasper Philipsen (Alpecin - Deceuninck) hat der Niederländer Fabio Jakobsen (Soudal – Quick-Step) die 2. Etappe der Baloise Belgium Tour (2.Pro) für s

14.06.2023Philipsen gelingt gegen Jakobsen ein Auftakt nach Maß

(rsn) – Jasper Philipsen (Alpecin - Deceuninck) hat den Auftakt der 92. Baloise Belgium Tour (2.Pro) gewonnen. Der 35-jährige Belgier verwies auf der 1. Etappe über 164,9 Kilometer mit Start und Z

14.06.2023Räumt Alpecin - Deceuninck mit van der Poel und Philipsen ab?

(rsn) – Das heimische Team Soudal – Quick-Step dominierte in den vergangenen drei Jahren die Baloise Belgium Tour (2.Pro) und sicherte sich – durch Remco Evenepoel (2019 und 2021) und Mauro Sch

01.06.2023Evenepoel: Tour de Suisse statt Belgien-Rundfahrt?

(rsn) - Laut einem Bericht der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws wird Weltmeister Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) nicht an der Baloise Belgium Tour (14. – 18. Juni / 2.UWT) teilnehmen. S

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

15.06.2024Slowenien: Paluta zwischenzeitlich virtueller Spitzenreiter

(rsn) - Das Taem Santic - Wibatech zeigt sich bei der hochklassig besetzten Tour of Slovenia (2.Pro) weiterhin von seiner offensiven Seite. Auf der 4. Etappe war der Pole Michal Paluta in der Ausrei

15.06.2024Lotto - Kern Haus erreicht beim Giro Next Gen sein Ziel

(rsn) - Am Vorschlusstag des Giro Next Gent (2.2u) hat es für das Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank mit der erhofften Top-Ten-Platzierung geklappt. Auf der 182 Kilometer langen 7. Etappe, die mit ei

15.06.2024Almeida gönnt Adam Yates ein weiteres Erfolgserlebnis

(rsn) – UAE Team Emirates hat auch die 7. Etappe der 87. Tour de Suisse dominiert. Nach 118 Kilometern mit Start und Ziel in Villars-sur-Ollon, auf denen zumeist Ineos Grenadiers das Peloton anführ

15.06.2024Bilbao holt sich mit Plan B den ersten Saisonsieg

(rsn) – Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) hat auf der Königsetappe der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) nach großem Kampf sein Führungstrikot verteidigt. Dem 25-jährigen Italiener reichte dazu n

15.06.2024Vollering dominiert kurzen und heftigen Tour-de-Suisse-Auftakt

(rsn) - Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat zum Auftakt der Tour de Suisse Women (2.WWT) den Konkurrentinnen keine Chance gelassen und sich mit einem weiteren überragenden Auftritt die 1. Etappe

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)