Schmid verteidigt Führung bei Coppi e Bartali

Guerin gelingt Solo-Coup nach langer Flucht, Engelhardt Siebter

Foto zu dem Text "Guerin gelingt Solo-Coup nach langer Flucht, Engelhardt Siebter"
Alexis Guerin (Bingoal WB, hier noch im Dress von Team Vorarlberg) hat die 4. Etappe der Settimana Coppi e Bartali gewonnen. | Foto: Cor Vos

24.03.2023  |  (rsn) – Alexis Guerin (Bingoal WB) hat mit einem Solo von mehr als 60 Kilometern die 4. Etappe der 38. Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2.1) für sich entschieden. Der 30-jährige Franzose, der zu dieser Saison vom österreichischen Team Vorarlberg zum belgischen Zweitdivisionär gewechselt war, sicherte sich nach 159,9 Kilometern mit Start und Ziel in Fiorano Modenese seinen dritten Sieg als Profi mit drei Sekunden Vorsprung auf den Schweizer Mauro Schmid (Soudal Quick-Step), der seine Führung im Gesamtklassement behauptete.

Hinter dem Briten James Shaw (EF Education – EasyPost) und dem Norweger Johannes Staune Mittet (Jumbo – Visma Development) kam der Italiener Domenico Pozzovivo (Israel – Premier Tech) auf den fünften Platz. Ebenfalls zeitgleich mit Schmid blieb der gestrige Etappensieger Ben Healy (EF Education – EasyPost) auf Rang sechs. Eine weitere starke Vorstellung lieferte Felix Engelhardt (Jayco – AlUla) ab, der eine zweite Verfolgergruppe mit 17 Sekunden Rückstand ins Ziel führte und Siebter wurde, nachdem er tags zuvor bereits Rang vier belegt hatte.

Guerin ritt bereits 109 Kilometer vor dem Ziel gemeinsam mit Remi Cavagna (Soudal Quick-Step) und Ben Zwiehoff (Bora – hansgrohe) aus einer großen Spitzengruppe heraus eine frühe Attacke, die jedoch schnell vereitelt wurde. Kurz darauf ging er mit drei weiteren Fahrern erneut in die Offensive, ehe er sich mehr als 60 Kilometer vor dem Ziel schließlich endgültig von seinen Begleitern löste.

Hinter dem Solisten fand das zwischenzeitlich in mehrere Gruppen zerteilte Feld gut 50 Kilometer vor dem Ziel schließlich wieder zusammen. Am Gipfel des zwölf Kilometer langen und 3,4 Prozent steilen Serramazzoni-Anstiegs betrug Guerins Vorsprung allerdings mehr als 1:30 Minuten, am Fuße der Via Fazzana, dem zwei Kilometer langen und neun Prozent steilen letzten Anstieg des Tages, hatte der Ausreißer sogar weitere 30 Sekunden herausgefahren.

Doch danach zog das Feld die Zügel an und vor allem dank der Tempoarbeit von EF Education – EasyPost und Jayco – AlUla kamen die Verfolger auf den letzten Kilometern immer näher an Guerin heran. Doch der ließ sich den ersten Sieg für sein neues Team nicht mehr nehmen und krönte so eine lange Flucht.

Results powered by FirstCycling.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

26.03.2023Schmid: “Es lief die letzten Tage besser als erwartet“

(rsn) – Während bei den Klassikern mächtig Sand im Getriebe steckt, läuft es für Soudal Quick-Step bei den Rundfahrten in der noch jungen Saison deutlich besser. Nachdem Weltmeister Remco Evenep

25.03.2023Soudal-Fest zum Abschluss der Settimana Coppi e Bartali

(rsn) – Mauro Schmid (Soudal Quick-Step) hat die 38. Ausgabe der Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2.1) für sich entschieden. Der Schweizer wurde beim von seinem Teamkollegen Rémi Cavagna

25.03.2023Coppi e Bartali: Virtuell führender Zwiehoff bekam wenig Hilfe

(rsn) – Bei der Settimana Coppi e Bartali (2.1) sah es am Freitag auf der 4. Etappe rund um Fiorano Modenese kurzzeitig nach einem deutschen Coup aus. Ben Zwiehoff (Bora – hansgrohe) war Teil eine

25.03.2023Vorschau auf die Rennen des Tages / 25. März

(rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wi

23.03.2023Healy gewinnt 3. Etappe vor Pozzovivo, Engelhardt Vierter

(rsn) – Ben Healy (EF Education – EasyPost) hat auf der 3. Etappe der 38. Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2.1) seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 22-jährige Ire setzte sich über

23.03.2023Lipowitz holte in Longiano sein bestes Ergebnis als Profi

(rsn) - Mit dem siebten Platz auf der 2. Etappe der 38. Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2.1) von Riccione nach Longiano holte Florian Lipowitz sein bestes Ergebnis, seit er letzten August in

23.03.2023Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. März

(rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wi

22.03.2023Lipowitz bei Coppi e Bartali stark und virtuell sogar in Führung

(rsn) – Sean Quinn hat sich den Tagessieg auf der 2. Etappe der Settimana Coppi e Bartali (2.1) gesichert. Der Amerikaner vom Team EF Education – EasyPost war im Bergaufsprint schneller als Mauro

22.03.2023Vorschau auf die Rennen des Tages / 22. März

(rsn) – Welche Rennen gilt es heute zu beachten? Wie sehen die Streckenprofile und Startlisten jeweils aus und wer ist der Favorit oder die Favoritin? radsport-news.com stellt jeden Morgen die wi

21.03.2023Cavagna und Schmid feiern Doppelsieg für Soudal zum Auftakt

(rsn) – Rémi Cavagna hat in Riccione die 1. Etappe der Settimana Coppi e Bartali (2.1) gewonnen. Der Franzose setzte sich nach 161,8 hügeligen Kilometern als Solist mit 32 Sekunden Vorsprung auf d

20.03.2023Engelhardt: Nächste Chancen schon bei Coppi e Bartali

(rsn) – Per Sempre Alfredo (1.1) ist eines jener kleineren UCI-Rennen, bei denen junge Fahrer in Abwesenheit der großen Stars ihre Chancen erhalten. Bei der 3. Austragung des nach dem 2014 verstorb

14.03.2023Bernal kehrt wohl bei Coppi e Bartali zurück

(rsn) – Egan Bernal (Ineos Grenadiers) soll in der kommenden Woche bei der Settimana Coppi e Bartali (21. - 25. März / 2.1) wieder ins Peloton zurückkehren. Das jedenfalls kündigten die Veranstal

Weitere Radsportnachrichten

22.06.2024Rüegg komplettiert Medaillensatz, Longo Borghini fährt allen davon

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

22.06.2024Koch knöpft Lippert in Bad Dürrheim überraschend den Titel ab

(rsn) – Etwas überraschend gewann Franziska Koch (Team dsm – firmenich PostNL) die Deutsche Straßenmeisterschaft der Elite. Auf dem selektiven 134,2 Kilometer langen Kurs setzte sich die 23-Jäh

22.06.2024Brown hört auf, Bardet verschiebt Rücktritt

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

22.06.2024Messemer ist neue Deutsche Meisterin der Juniorinnen

(rsn) - Joelle Amelie Messemer ist neue Deutsche Meisterin der U19. In Bad Dürrheim dominierte ihr Team Wipotech – RLP, denn neben der Goldmedaille nahm die Mannschaft mit Magdalena Leis auch Bronz

22.06.2024Bundesliga: Tagessieger Czasa mit “perfektem Zeitfahren“

(rsn) – Der dritte Lauf der Rad-Bundesliga, das 30,6 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Bad Dürrheim im Rahmen der Straßen-DM, lief perfekt für das Team rad-net Oßwald. So sicherte sich Moritz

22.06.2024Groupama-Kapitän Gaudu an Covid erkrankt

(rsn) - Eine Woche vor dem Beginn der 111. Tour de France in Florence wurde David Gaudu (Groupama – FDJ) positiv auf Corona getestet. Das teilte seine Mannschaft via Twitter mit. Der französische K

22.06.2024Politt, Schachmann, Kröger, Teutenberg und Co. im Interview

(rsn) – Justyna Czapla (Canyon – SRAM), Mieke Kröger (RV Teutoburg Brackwede), Tim Torn Teutenberg (Lidl – Trek Future Racing) und Nils Politt (UAE Team Emirates) sind die neuen Deutschen Meist

22.06.20247 Wochen nach Ellenbogenbruch: Heidemann holt Zeitfahr-Bronze

(rsn) – Ein dritter Platz von Miguel Heidemann (Felt – Felbermayr) im Einzelzeitfahren bei den Deutschen Meisterschaften, das ist an sich keine Überraschung. 2021 und 2023 war der 26-Jährige imm

22.06.2024Dopingverdacht! EF Education – EasyPost setzt Piccolo vor die Tür

(rsn) – Der US-Rennstall EF Education – EasyPost hat den Italiener Andrea Piccolo rausgeworfen. Man habe "den Vertrag mit dem 23-Jährigen "mit sofortiger Wirkung gekündigt", teilte die Mannschaf

21.06.2024Philipsen verlängert bei Alpecin – Deceuninck

(rsn) – Jasper Philipsen wird trotz vieler Angebote anderer Teams auch in Zukunft für Alpecin – Deceuninck in die Pedale treten. Das gaben der Belgier, der im vergangenen Jahr das Grüne Trikot u

21.06.2024Evenepoel verzichtet wegen Erkältung auf Belgische Meisterschaft

(rsn) – Nachdem Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) schon am Donnerstag nicht am Start der Belgischen Zeitfahrmeisterschaften stand, die Tim Wellens (UAE Team Emirates) gewann, wird der 24-Jähr

21.06.2024Kröger schlägt Niedermaier und feiert die Titelverteidigung

(rsn) – Mieke Kröger ist bei den Deutschen Straßenmeisterschaften die Titelverteidigung gelungen. Die 30-Jährige aus Brackwede, die Ende der vergangenen Saison ihre Profikarriere beendet hatte, s

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine