Sibiu Tour: Italiener vor Titelverteidigung

Bora-Profi Aleotti gewinnt Bergankunft am Balea Lac

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Bora-Profi Aleotti gewinnt Bergankunft am Balea Lac"
Giovanni Aleotti (Bora - hansgrohe) | Foto: Mario Stiehl/Bora - hansgrohe

04.07.2022  |  (rsn) - Der für das deutsche Team Bora - hansgrohe fahrende Italiener Giovanni Aleotti ist auf bestem Weg, seinen Vorjahressieg bei der Sibiu-Tour (2.1) zu wiederholen. Der 23-Jährige gewann das zweite Teilstück, das an der 23 Kilometer langen und im Schnitt sechs Prozent steilen Bergankunft hinauf zum Balea Lac zu Ende ging als Solist für sich und übernahm mit seinem ersten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung.

Rang zwei ging an den Belgier Harm Vanhoucke (Lotto Soudal / +0:02), gefolgt von dessen Landsmann Cian Uijtdebroeks (Bora - hansgrohe), der mit sieben Sekunden Rückstand Dritter wurde und somit das starke Abschneiden seiner Mannschaft komplettierte.

"Es fühlt sich richtig gut an auch in diesem Jahr wieder das Führungstrikot übergestreift zu bekommen hier bei der Sibiu Tour. Heute hat einfach alles gepasst, ich kannte den Anstieg vom letzten Jahr und zusammen mit Cian haben wir genau zum richtigen Zeitpunkt attackiert. Ich freue mich sehr über diesen Etappensieg", sagte Aleotti.

Bester Deutscher war Immanuel Stark (P&S Benotti), der mit 29 Sekunden Rückstand Achter wurde, zehn Sekunden dahinter passierte Johannes Adamietz (Saris Rouvy Sauerland) als Elfter den Zielstrich.

In der Gesamtwertung führt Aleotti mit zehn, respektive 15 Sekunden auf Vanhoucke und Uijtdebroeks . Stark rangiert auf Rang neun, Adamietz folgt auf Position zehn.

Results powered by FirstCycling.com

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)