Wegen Corona: Cross-WM ohne Hermans

Handgelenk gebrochen: Formolo fällt vier bis sechs Wochen aus

24.01.2022  |  (rsn) – Davide Formolo (UAE Team Emirates) hat sich bei einem Trainingssturz vor einigen Wochen einen Bruch des Handwurzelknochens zugezogen. Zwar muss die Verletzung nicht operiert werden, der Italiener fällt allerdings vier bis sechs Wochen aus und wird sein Saisondebüt entsprechend verschieben müssen. Formolo musste bei einer Trainingsausfahrt in der Nähe von Monaco auf der Abfahrt einem die Straße überquerenden Schwein ausweichen und war bei Tempo 60 zu Boden gegangen. Weitere Untersuchungen sollen Anfang Februar erfolgen, derzeit kann Formolo zu Hause trainieren.

+++
Corona-positiv: Cosnefroy muss auf Mallorca Challenge verzichten
Benoit Cosnefroy (AG2R Citroën) muss nach einem positiven Corona-Test seinen bei der Mallorca Challenge (26. - 30. Januar) geplanten Saisonstart verschieben. Das teilte der 26-jährige Franzose in den Sozialen Medien mit. “Maskiert, geimpft, kontrolliert und vorsichtig, aber positiv auf das Coronavirus getestet“, schrieb Cosnefroy und fügte an, dass er symptomfrei sei. Ob er wie vorgesehen Mitte Februar bei der Andalusien-Rundfahrt wird antreten können, ließ Cosnefroy offen.

+++
Corona-positiv: Belgier Hermans und Van Sinaey nicht zur Cross-WM
In Folge von positiven Corona-Tests kann das belgische Duo Quinten Hermans und Xaydee Van Sinaey die Reise in die USA zur Cross-WM von Fayetteville nicht antreten. Hermans gehörte im Eliterennen der Männer zum Kreis der Medaillenanwärter, zumal er im vergangenen Oktober auf der WM-Strecke den damaligen Weltcup gewonnen hatte. Er wird durch Toon Vandebosch ersetzt. Die belgische Juniorenmeisterin Van Sinaey war für den Teamstaffel-Testwettbewerb vorgesehen. Bereits vergangene Woche war mit dem Juniorenfahrer Ferre Urkens ein weiterer Belgier positiv getestet worden. Da der belgische Verband keine Ersatzfahrer nominierte, sind in Fayetteville nur fünf statt der sechs möglichen Fahrer am Start.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)