Frauenrennen - Juni

Wiebes gewinnt Dwars door de Westhoek vor D´Hoore

Foto zu dem Text "Wiebes gewinnt Dwars door de Westhoek vor D´Hoore"
Lorena Wiebes (DSM, re.) hat Wiebes hat Dwars door de Westhoek gewonnen. | Foto: Cor Vos

06.06.2021  |  (rsn) - Lorena Wiebes (DSM) hat beim Eintagesrennen Dwars Door de Westhoek (1.1) ihren sechsten Saisonsieg eingefahren. Die 22-jährige Niederländerin entschied nach 125 Kilometern mit Start und Ziel in Boezinge den Sprint vor der Belgierin Jolien D'Hoore (SD Worx) und der Italienerin Barbara Guarischi (Movistar) für sich.

Beste deutsche Starterin war Romy Kasper (Jumbo - Visma) als Zehnte, die Österreicherin Kathrin Schweinberger (Doltcini-Van Eyck-Proximus) belegte Rang 13.

____________________________________________________________________

Tour de Suisse: Deignan knöpft Chabbey Gelb noch ab
Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo) hat auf der abschließenden 2. Etappe der Tour de Suisse der Frauen (2.1) Elise Chabbey (Canyon - SRAM) noch aus dem Gelben Trikot gefahren und sich den Gesamtsieg gesichert. Die 32-jährige Britin sammelte auf dem Rundkurs von Frauenfeld an den Zwischensprints fünf Bonussekunden und verwandelte so ihren Rückstand von vier Sekunden auf die Schweizer Meisterin noch in einen knappen Vorsprung von einer Sekunde.

“Man weiß ja, welch ikonisches Rennen die Tour de Suisse der Männer ist. Jetzt haben wir endlich auch eine Frauenausgabe, deshalb ist was ganz besonderes, die erste Gewinnerin zu sein“, kommentierte Deignan ihren ersten Saisonsieg.

Den Tagessieg sicherte sich nach 97 Kilometern im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe die Italienerin Marta Bastianelli (Alé BTC Ljubljana) vor der Tschechin Tereza Neumanová (Burgos Alimenta Women Cycling Sport) und der Britin Hannah Barnes (Canyon - SRAM).

Deignan kam mit dem Feld sechs Sekunden hinter Bastianelli als Elfte ins Ziel, Auftaktsiegerin Chabbey belegte zeitgleich Rang 31, fünf Positionen hinter ihrer Landsfrau Marlen Reusser (Alé BTC Ljubljana), die ihren dritten Gesamtrang (+0:34) behauptete.). Mit der Mountainbikerin Jolanda Neff (Nationalteam Schweiz / +0:44) landete eine weitere heimische Fahrerin auf dem vierten Rang. Beste deutsche Fahrerin war Hannah Ludwig (Canyon - SRAM) auf Platz 35.

_____________________________________________________________________

Blaak gewinnt Premiere von Dwars door het Hageland
Chantal van den Broek-Blaak (SD Worx) hat die Premiere der Frauenausgabe von Dwars Door het Hageland für sich entschieden. Die 31-jährige Niederländerin setzte sich über 120 Kilometer von Aaarschot zur Zitadelle von Diest nach einem langen Solo mit 36 Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz durch und feierte ihren zweiten Saisonsieg. Im Sprint der ersten Verfolgergruppe sicherte sich ihre luxemburgische Teamkolegin Christine Majerus den zweiten Platz vor der Niederländerin Lorena Wiebes (DSM) und der Belgierin Lotte Kopecky (Lotto Soudal Ladies).

______________________________________________________________________

Tour de Suisse: Chabbey schlägt zum Auftakt Deignan
Zum Auftakt der 1. Tour de Suisse der Frauen (2.1) haben die heimischen Fahrerinnen das Geschehen beherrscht. Auf dem hügeligen Rundkurs in Frauenfeld verwies die Schweizer Meisterin Elise Chabbey (Canyon - SRAM) im Sprintduell die Britin Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo) auf den zweiten Platz. Mit 24 Sekunden Rückstand wurde die Schweizer Zeitfahrmeisterin Marlen Reusser (Alé BTC Ljubljana) Dritte vor der für das Schweizer Nationalteam fahrenden Joland Neff (+0:32). Mit Sina Frei (Nationalteam / +4:22) auf Rang neun schaffte eine weitere Eidgenossin den Sprung in die Top Ten des Tages.

Bei regnerischen Bedingungen hatten sich zunächst Chabbey, Deignan, Reusser, Neff und Chabbey Teamkollegin Mikayla Harvey abgesetzt, ehe Chabbey und Deignan ihre Begleiterinnen abschüttelten und in einem spannenden Sprint den Sieg unter sich ausmachten. Dabei zog Chabbey mit einem starken Finish aus dem Windschatten ihrer Konkurrentin kommend auf den letzten 50 Metern noch an Deignan vorbei und liegt vor der abschließenden 2. Etappe am Sonntag im Gesamtklassement vier Sekunden vor der Ex-Weltmeisterin. Reusser folgt mit 33 Sekunden Rückstand auf Position drei.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Grand Prix de la ville de (1.2, FRA)
  • GP Kranj (1.2, SLO)
  • Grand Prix Cerami (1.1, BEL)
  • Prueba Villafranca - Ordiziako (1.1, ESP)