24. oder 31. Oktober sind im Gespräch

Paris-Roubaix steht vor einer Verlegung in den Herbst

Foto zu dem Text "Paris-Roubaix steht vor einer Verlegung in den Herbst"
Paris-Roubaix droht die Verlegung in den Herbst. | Foto: Cor Vos

24.03.2021  |  (rsn) - Auch das für den 11. April geplante Paris-Roubaix wird wohl wegen der dritten Welle der Corona-Pandemie verschoben. Laut der Tageszeitung Le Parisien soll ein entsprechender Beschluss des französischen Ministeriums für Sport und Gesundheit am Nachmittag veröffentlicht werden.

Noch vergangene Woche war Claude Rach vom Veranstalter ASO davon ausgegangen, dass der Kopfsteinpflaster-Klassiker wie geplant durchgeführt werden könnte. Doch inzwischen wurde über die Region Hauts-de-France, in der sich der Zielort Roubaix befindet, ein vierwöchiger Lockdown verhängt.

Nach Angaben von Le Parisien hofft die ASO nun auf eine Verlegung in den Herbst. Der 24. und 31. Oktober werden als mögliche Termine genannt. Schon im vergangenen Jahr war der Frühjahrsklassiker in den Oktober verschoben worden, nur um dann doch abgesagt zu werden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)