08.05.2021: Torino - Torino (8,6 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 1. Etappe

4 km
9 km
 
+0:13
Foss
 
+0:10
Affini
 
8:47
Ganna
Stand: 21:48
17:17 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen steht die 2. Etappe auf dem Programm, eine Angelegenheit für die Sprinter. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:14 h
Bergpunkte wurden heute nicht vergeben.
17:14 h
Das Punktetrikot geht ebenfalls an Ganna.
17:14 h
Der Endstand im Ziel: 1. Ganna 8:47 2. Affini 8:57 3. Foss 9:00 4. Almeida 9:04 5. Cavagna 9:05 6. van Emden 9:05 7. Evenepoel 9:06 8. Walscheid 9:06 9. Brändle 9:09 10. Moscon 9:10
17:14 h
Das Zeitfahren kulminiert mit Platz 140 für de Bondt in seinen Höhepunkt.
17:12 h
Letzter Kilometer für den letzten Fahrer.
17:12 h
Fernando Gaviria (UAE Emirates) kommt mit neuer Gesichtsfrisur auf 9:28 Minuten. Damit bleib kein Sprinter für morgen in Reichweite des Rosa Trikots.
17:11 h
Romain Bardet (DSM) erreicht mit 9:39 Minuten das Ziel. Es folgen noch zwei Fahrer.
17:10 h
Schöne Nachrichten aus deutscher Sicht: Walscheid wird in den Top 10 des Tages bleiben.
17:08 h
Bevin kam in enttäuschenden 9:32 Minuten rein.
17:08 h
Mit Dries de Bondt (Alpecin - Fenix) ist der letzte Fahrer von der Rampe gerollt.
17:07 h
Damit war er übrigens sieben Sekunden schneller als Buchmann, der nicht gezeigt wurde, und den ich auch vergessen habe. 9:43 Minute sind aber kein guter Beginn.
17:06 h
Landa realisiert 9:36 Minuten.
17:05 h
Und damit ist die Luft jetzt ziemlich raus. Die Zeit von Bevin wurde noch nicht gezeigt.
17:04 h
Den Rekord von Verbrugghe soll Top-Ganna aber knapp verpasst haben.
17:03 h
Damit wird Ganna der fünfte Fahrer sein, der zwei Mal in Folge das Eröffnungszeitfahren des Giro gewinnt. Der letzte war Francesco Moser.
17:03 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Ganna 8:47 2. Affini 8:57 3. Foss 9:00 4. Almeida 9:04 5. Cavagna 9:05 6. van Emden 9:05 7. Evenepoel 9:06 8. Walscheid 9:06 9. Brändle 9:09 10. Moscon 9:10
17:03 h
Die Durchschnittsgeschwindigkeit habe ich verpasst, aber das könnte der Rekord gewesen sein.
17:02 h
Bestzeit für Ganna! Affini zieht seine Mütze.
17:02 h
8:47 Minuten!!!
17:01 h
Damit ist er knapp schneller als Walscheid.
17:01 h
Evenepoel kommt ins Ziel. 9:06 Minuten.
17:01 h
Marc Soler (Movistar) kommt ins Ziel. 9:29 Minuten.
16:58 h
Mikel Landa (Bahrain Victorious) geht ins Rennen.
16:57 h
3:59 Minuten für Ganna bei der Zwischenzeit. Damit verbessert er die Bestzeit um fast zwei Sekunden. Aber sein Landsmann fuhr eine sehr gute zweite Hälfte.
16:56 h
Evenepoel ist bei der Zwischenzeit zwei Sekunden hinter der Bestzeit.
16:56 h
Rein optisch sieht Ganna ein Stück sportlicher aus als Evenepoel.
16:55 h
Mit Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation) ist noch ein toller Zeitfahrer gestartet.
16:54 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Almeida 9:04 4. Cavagna 9:05 5. van Emden 9:05 6. Walscheid 9:06 7. Brändle 9:09 8. Moscon 9:10 9. Vlasov 9:12 10. Bettiol 9:13
16:53 h
Bettiol kann Affini nicht gefährden. Er kommt als Zehnter ins Ziel. Unterdessen ist auch Ganna gestartet.
16:53 h
Natürlich trägt er die 91. In Belgien wird der Hype um seinen Giro-Start jeden Tag größer. Eigentlich kann man inzwischen fast davon ausgehen, dass er der Kapitän seiner Mannschaft ist.
16:52 h
Jetzt kann die Show beginnen. Acht Monate nach seinem Sturz von der Brücke, rollt Evenepoel von der Rampe.
16:51 h
9:28 Minuten für Bennett, damit ist er bei den Leuten.
16:49 h
Buchmann verliert bei der Zwischenzeit 15 Sekunden. Das ist eher viel.
16:49 h
Eigentlich können nur noch zwei Fahrer Affini gefährlich werden. Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) und Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step). Wobei man Bettiol nach der Zwischenzeit auch noch nicht abschreiben sollte.
16:48 h
Vierte Zwischenzeit für Alberto Bettiol (EF Education First - Nippo).
16:48 h
Hindley kommt mit 9:33 Minuten rein. Platz 60. Damit ist er etwas langsamer als Yates und Bernal.
16:46 h
Bennett kann keine Topzeit realisieren. Er ist zeitgleich mit Bernal und Yates bei der Zwischenzeit.
16:46 h
16:43 h
Tratnik verfehlt als 17. die Top Ten.
16:43 h
61. Zwischenzeit für Hindley Damit ist der Australier knapp 14 Sekunden zurück. Inzwischen ist auch George Bennett (Jumbo - Visma) ins Rennen gegangen. Wir erinnern uns wieder an seine Teamkollegen.
16:40 h
Yates kommt mit 9:25 Minuten rein. Platz 29.
16:39 h
9:26 Minuten für Bernal.
16:39 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Almeida 9:04 4. Cavagna 9:05 5. van Emden 9:05 6. Walscheid 9:06 7. Brändle 9:09 8. Moscon 9:10 9. Vlasov 9:11 10. Castroviejo 9:15
16:39 h
Jai Hindley (DSM) ist gestartet.
16:38 h
9:04 Minuten, Platz drei zurzeit. Damit löst Almeida Vlasov als besten Klassementfahrer ab.
16:38 h
Almeida kommt zum Ziel.
16:37 h
Jan Tratnik (Bahrain Victorious) ist ins Rennen gegangen. Der Slowene ist ein toller Zeitfahrer.
16:37 h
Martin verliert 20 Sekunden bei der Zwischenzeit.
16:35 h
Bernal und Yates haben knapp zehn Sekunden Rückstand bei der Zwischenzeit.
16:35 h
Affini im Ziel: "Ich habe mir das Rennen gut eingeteilt und hatte auf den letzten drei Kilometern noch Reserven. Man muss bis zum Äußersten gehen, man muss immer Vollgas fahren, sich selbst vernichten."
16:34 h
Der Portugiese hat die Nummer 92 auf dem Rücken. Ich verrate vorerst noch nicht wer die 91 trägt....
16:33 h
Almeida kommt zur Zwischenzeit. Er ist vier Sekunden hinter der Bestzeit.
16:32 h
Der Ire ist unfassbar mager. Den kann ich weiter werfen als sein Rad.
16:32 h
Auch Dan Martin (Israel Start-Up Nation) geht ins Rennen.
16:32 h
Sagan kommt mit 9:28 Minuten ins Ziel. Aber in den nächsten Minuten wird es sehr spannend!
16:31 h
Auch Simon Yates (BikeExchange) wollt von der Rampe.
16:31 h
Cepeda kam mit 10:15 Minuten ins Ziel. Der Ecuadorianer gehört seit der Tour of the Alps zu den Außenseitern für das Klassement.
16:30 h
Der Start Joao Almeidas (Deceuninck - Quick-Step) ist dem Regisseur kein Bild wert. Immerhin Bernal bringt er jetzt doch live ins Wohnzimmer.
16:30 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Cavagna 9:05 4. van Emden 9:05 5. Walscheid 9:06 6. Brändle 9:09 7. Moscon 9:10 8. Vlasov 9:11 9. Castroviejo 9:15 10. Dowsett 9:15
16:29 h
9:06 Minuten. Damit ist er ein Platz hinter van Emden.
16:29 h
Jetzt kommt Walscheid.
16:29 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Cavagna 9:05 4. van Emden 5. Brändle 9:09 6. Moscon 9:10 7. Vlasov 9:11 8. Castroviejo 9:15 9. Dowsett 9:15 10. Bodnar 9:15
16:28 h
9:05 Minuten für van Emden. Platz 4. Platz 1, 2 und 4 für Jumbo - Visma.
16:28 h
Van Emden überholt Jefferson Cepeda (Androni Giocattoli – Sidermec).
16:26 h
Maximilian Walscheid (Qhubeka - Assos) realisiert die zweitbeste Zwischenzeit, damit war er etwas schneller als van Emden.
16:23 h
Peter Sagan, die eine Hälfte des Bora-Kapitän-Duos, greift das Zeitfahren an. Buchmann und Sagan teilen sich Kapitänsrolle beim Giro | radsport-news.com
16:22 h
Ein paar Regentropfen verirren sich auf Objektiv der TV-Kamera.
16:20 h
Caruso realisiert die vierzehnte Zeit. 9:19 Minuten für den Italiener.
16:20 h
Jos van Emden (Jumbo - Visma) geht ins Rennen. Normalerweise gehört der niederländische Meister im Zeitfahren nicht mehr zu den besten, aber nach den heutigen Leistungen seiner Teamkollegen sollte man ihn wohl doch noch beachten.
16:19 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Cavagna 9:05 4. Brändle 9:09 5. Moscon 9:10 6. Vlasov 9:11 7. Castroviejo 9:15 8. Dowsett 9:15 9. Bodnar 9:15 10. Oliveira 9:16
16:18 h
Dowsett kommt als Achter ins Ziel.
16:18 h
Von den Klassementsfahrern ist nach wie vor Vlasov der Beste.
16:17 h
Damit war er fünf Sekunden schneller als Masnada, der sich sicher mehr erhofft hatte als 9:26 Minuten.
16:16 h
Sivakov kommt mit 9:21 Minuten rein. Platz 18.
16:16 h
Der Regisseur hat Masnada leider im Ziel verpasst, die Zeit werde ich nachreichen.
16:14 h
Mit Damiano Caruso (Bahrain Victorious) ist einer der drei Klassementfahrer seiner Mannschaft auf der Strecke.
16:10 h
Carthy dürfte mit seiner 18. Zeit im Ziel sehr zufrieden sein!
16:09 h
Mit Alex Dowsett (Israel Start-Up Nation) geht der nächste Spezialist im Kampf gegen die Uhr ins Rennen.
16:09 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Cavagna 9:05 4. Brändle 9:09 5. Moscon 9:10 6. Vlasov 9:11 7. Castroviejo 9:15 8. Bodnar 9:15 9. Oliveira 9:16 10. Kluge 9:17
16:08 h
Achtbeste Zeit für Maciej Bodnar (Bora - hansgrohe).
16:07 h
Pavel Sivakov (Ineos Grenadiers) rollt von der Rampe, Hugh Carthy (EF Education First - Nippo) kommt zum Ziel
16:06 h
Fausto Masnada (Deceuninck - Quick-Step) geht auf die Strecke. In der Romandie glänzte er im Zeitfahren.
16:06 h
Damit nähern wir uns ganz gewaltig dem Rekord für das schnellste Zeitfahren innerhalb eines Giro. Rik Verbrugghe wird zu Hause zittern.
16:05 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Affini 8:57 2. Foss 9:00 3. Cavagna 9:05 4. Brändle 9:09 5. Moscon 9:10 6. Vlasov 9:11 7. Castroviejo 9:15 8. Oliveira 9:16 9. Kluge 9:17 10. de Marchi 9:17
16:05 h
8:57 Minuten!
16:05 h
Das wird reichen.
16:04 h
Jetzt nähert sich Affini dem Ziel.
16:04 h
Affini darf bei Jumbo - Visma kaum auf eigene Rechnung fahren, dadurch wird er oft ein wenig vergessen. Seine Rolle im Team ist nicht die des Zeitfahrers, er befindet sich meist auf den ersten 100-150 Kilometern an der Spitze des Feldes. Er ist der italienische Tony Martin.
16:02 h
Gute Zeit für Davide Formolo (UAE Emirates). Der Italiener kommt auf Platz 14 rein.
16:00 h
Affini unterbietet die Zwischenbestzeit um fast vier Sekunden!
16:00 h
Tobias Foss im Interview. "Die Beine sind gut und wir haben auch noch George. Wir werden von Tag zu Tag sehen wie es geht."
15:57 h
Mit Edoardo Affini geht eine echte Zeitfahrmaschine auf die Strecke. Und seine Jumbo - Visma-Teamkollegen fuhren bisher ganz ausgezeichnet.
15:57 h
Andrii Ponomar ((Androni Giocattoli – Sidermec) geht auf die Strecke. Der Ukrainer sorgte mit seiner Teilnahme für Schagzeilen. Auch bei der Italien-Rundfahrt geht der Trend zu Teenagern | radsport-news.com
15:55 h
Martinez kommt als 13. ins Ziel.
15:53 h
Das ist doch erstmal ein kleiner Schock. Jetzt ist für Foss alles möglich.
15:53 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Foss 9:00 2. Cavagna 9:05 3. Brändle 9:09 4. Moscon 9:10 5. Vlasov 9:11 6. Castroviejo 9:15 7. Oliveira 9:16 8. Kluge 9:17 9. de Marchi 9:17 10. Campenaerts 9:19
15:52 h
9:05 Minuten, Platz zwei für den französischer Zeitfahrmeister.
15:51 h
Das wird nicht reichen, noch 500 Meter.
15:51 h
Cavagna kommt zum Ziel.
15:47 h
Vierte Zwischenzeit für Cavagna.Damit ist er eine Sekunde langsamer als Foss.
15:45 h
Großschartner erreicht das Ziel. 9:26 Minuten, eine ordentliche Zeit.
15:45 h
Auch Daniel Felipe Martinez (Ineos Grenadiers) ist gestartet. Er befindet sich in einer sehr ähnlichen Position wie Foss. Sollte Egan Bernal (Ineos Grenadiers) nicht gut genug sein, könnte sein Landsmann in die Rolle des Kapitäns schlüpfen.
15:43 h
Und jetzt wird sich gleich zeigen was diese Zeit wert ist. Cavagna ist soeben von der Rampe gerollt.
15:43 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Foss 9:00 2. Brändle 9:09 3. Moscon 9:10 4. Vlasov 9:11 5. Castroviejo 9:15 6. Oliveira 9:16 7. Kluge 9:17 8. de Marchi 9:17 9. Campenaerts 9:19 10. Dekker 9:20
15:42 h
Der Norweger ist fast zehn Sekunden schneller als Brändle!
15:42 h
Bestzeit Foss!
15:42 h
Foss überholt Simon Pellaud (Androni Giocattoli - Sidermec) ein.
15:40 h
Großschartner kommt als 15 bei der Zwischenzeit durch.
15:40 h
Drittbeste Zwischenzeit für Foss.
15:38 h
Auch Felix Großschartner (Bora - hansgrohe) befindet sich jetzt auf der Strecke.
15:37 h
Mäder realisiert die 18. Zeit im Ziel.
15:35 h
George Bennett (Jumbo - Visma) ist diese Saison ein ziemlicher Wackelkandidat. Wenn der Neuseeländer den Erwartungen nicht gerecht werden kann, könnte beim Giro eine echte Chance für Foss liegen.
15:33 h
Mit Gino Mäder (Bahrain Victorious) und Tobias Foss (Jumbo - Visma) befinden sich zurzeit zwei interessante Nachwuchsfahrer mit Zeitfahrkapazitäten auf der Strecke.
15:31 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Brändle 9:09 2. Moscon 9:10 3. Vlasov 9:11 4. Castroviejo 9:15 5. Oliveira 9:16 6. Kluge 9:17 7. de Marchi 9:17 8. Campenaerts 9:19 9. Dekker 9:20 10. Honoré 9:20
15:30 h
Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) verpasst die Bestzeit um eine Sekunde!
15:25 h
Dafür, dass der Hai hier mit gebrochener Flosse antrat, ist das sehr beachtlich!
15:24 h
9:28 Minuten für NIbali.
15:24 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Brändle 9:09 2. Vlasov 9:11 3. Castroviejo 9:15 4. Oliveira 9:16 5. Kluge 9:17 6. de Marchi 9:17 7. Campenaerts 9:19 8. Dekker 9:20 9. Honoré 9:20 10. Battistella 9:20
15:23 h
Vlasov kommt ins Ziel. 9:11 Minuten, das ist eine sehr gute Zeit!
15:22 h
18. Zwischenzeit für Nibali.
15:20 h
Drittbeste Zwischenzeit von Vlasov!
15:20 h
Brändle im Interview auf dem Hot Seat: "Es war ein gutes Rennen. Ich hatte mich lange hier drauf vorbereitet, wenn auch nicht auf dem Zeitfahr-Rad. An der Zwischenzeit war ich etwas zurück, aber ich wusste, dass ich etwas für die letzten drei Kilometer aufsparen musste. Ich hätte nicht sprinten sollen, in der Zeitfahr-Position war ich vielleicht sogar schneller."
15:16 h
Ihm folgt Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo), der alles andere als eine ideale Vorbereitung hatte. Nibali schafft das “Unmögliche“: Grünes Licht für den Giro | radsport-news.com
15:15 h
Alexandr Vlasov (Astana - Premier Tech) ist gestartet. Der Russe ist der zweite Klassemtfahrer, der das Rennen aufgenommen hat. Vlasov hat beim Giro noch einen Job zu vollenden | radsport-news.com
15:14 h
Paul Martens (Jumbo - Visma) erreicht das Ziel als 22. Sein Kapitän ist bei dessem Comeback auch bereits im Ziel. Martens bei seinem Abschieds-Giro in Groenewegens Diensten | radsport-news.com
15:12 h
Zur Erfüllung seines Traumes wird das wohl nicht reichen, aber die Form scheint zumindest zu stimmen. Brändle träumt als Helfer von einem Giro-Etappensieg | radsport-news.com
15:10 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Brändle 9:09 2. Castroviejo 9:15 3. Oliveira 9:16 4. Kluge 9:17 5. de Marchi 9:17 6. Campenaerts 9:19 7. Dekker 9:20 8. Honoré 9:20 9. Battistella 9:20 10. Bilbao 9:25
15:09 h
Aber genug gemeckert. Bestzeit Brändle!
15:09 h
Die Apotheose heute könnte auch kaum uninteressanter sein. Von den letzten zehn Fahrern werden die meisten Zuschauer nur die Hälfte kennen.
15:06 h
Die Favoriten auf den Tages- und den Gesamtsieg verteilen sich heute über die gesamte Länge der Startliste. Momentan ist trotzdem eher Flaute auf der Strecke.
15:05 h
Matthias Brändle (Israel Start-Up Nation) ist zurzeit der interessanteste Mann auf der Strecke. Bei der Zwischenzeit hat er soeben die drittbeste Zeit realisiert.
15:03 h
Von den Gesamtwertungsaspiranten ist bis dato nur Pello Bilbao (Bahrain Victorious) im Ziel. Mit Platz neun sollte der spanische Zeitfahrmeister eher unzufrieden sein.
15:02 h
Der Zwischenstand im Ziel 1. Castroviejo 9:15 2. Oliveira 9:16 3. Kluge 9:17 4. de Marchi 9:17 5. Campenaerts 9:19 6. Dekker 9:20 7. Honoré 9:20 8. Battistella 9:20 9. Bilbao 9:25 10. van Garderen 9:26
15:01 h
Es führt Jonathan Castroviejo (Ineos Grenadiers) vor Nelson Oliveira (Movistar) und Roger Kluge (Lotto - Soudal)
15:01 h
Mit einer kleinen Überraschung steigen wir in den Ticker ein. Victor Campenaerts (Qhbeka - Assos) führt nicht. Der hochgehandelte Belgier - er selbst hatte sich auf Platz vier gesetzt - ist zurzeit nur Fünfter.
14:55 h
Avanti, ciclisti: Nicht nur beim Giro d´Italia für “Bio-Bikes“ geht´s heute los - zum vierten Mal wird die italienische Landesrundfahrt beim “Giro E“ elektrisch nachgefahren. Auf den 21 Etappen des Profi-Giro sind diesmal neun Freizeit-Teams mit E-Rennern unterwegs - darunter die Ex-Profis Moreno Moser, Roberto Ferrari, Patrick Martini, Amedeo Tabini und Max Lelli. Giro E: Mit dem E-Renner auf der “Corsa Rosa“ | radsport-news.com
09:05 h
Wir steigen um 15:00 Uhr in den Ticker ein.
09:04 h
Trotz seiner drei Niederlagen in Folge wird Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) als Favorit gehandelt. Ihm folgen Tour-de-Romandie-Zeitfahrsieger Rémi Cavagna und gleich bei seinem Comeback nach dem Sturz in der Lombardei Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step).
09:01 h
Filippo Tagliani (Androni Giocattoli-Sidermec) wird den diesjährigen Giro um 14:00 Uhr eröffnen. Dries de Bondt (Alpecin - Fenix) geht um 17:03 Uhr als letzter Starter auf die erste Etappe. Die Startliste: Startzeiten des Giro-Auftakts 2021 | radsport-news.com
08:59 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2021 | radsport-news.com
12:29 h
Herzlich willkommen zum Giro d`Italia 2021: Vom 8. Mai an sind wir für Euch bei allen 21 Etappen von Turin nach Mailand quer durch Italien hier täglich im Liveticker dabei. Los geht`s am Samstag, 8. Mai mit dem ersten der beiden Einzelzeitfahren in Turin über 8,6 Kilometer!
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 9 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:15 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Ganna (IGD) 8:47
2. Affini (TJV) + 0:10
3. Foss (TJV) + 0:13
4. Almeida (DQT) + 0:17
5. Cavagna (DQT) + 0:18
6. Van Emden (TJV) + 0:18
7. Evenepoel (DQT) + 0:19
8. Walscheid (TQA) + 0:19
9. Brändle (ISN) + 0:22
10. Moscon (IGD) + 0:23

Gesamtwertung

1. Ganna (IGD) 8:47
2. Affini (TJV) + 0:10
3. Foss (TJV) + 0:13
4. Almeida (DQT) + 0:17
5. Cavagna (DQT) + 0:18
6. Van Emden (TJV) + 0:18
7. Evenepoel (DQT) + 0:19
8. Walscheid (TQA) + 0:19
9. Brändle (ISN) + 0:22
10. Moscon (IGD) + 0:23

Sprintwertung

1. Ganna (IGD) 15
2. Affini (TJV) 12
3. Foss (TJV) 9

Nachwuchswertung

1. Ganna (IGD) 8:47
2. Affini (TJV) + 0:10
3. Foss (TJV) + 0:13