Anzeige
Anzeige
Anzeige

27. April - Göttingen - Tour d´Energie - Rennbericht

Team Bürstner-Dümo-Cycling: Selektion im Fahrerfeld

Von Frank Neff

Foto zu dem Text "Team Bürstner-Dümo-Cycling: Selektion im Fahrerfeld"
| Foto: Team Bürstner-Dümo-Cycling

27.04.2014  |  Die zweite Station des "German Cycling Cup" (GCC) wurde heute bei der "Tour d'Energie"  in Niedersachsen ausgetragen. Das Rennen in und um Göttingen ist schon eine bekannte und feste Größe, und zählt mit vier Bergen und zahlreichen Höhenmetern durchaus zu den schwereren Veranstaltungen in der Serie: Lange und zum Teil steile Anstiege, vor allem aber auch schnelle und gefährliche Abfahrten führen hier regelmäßig zur Selektion im Fahrerfeld.

Mit dabei natürlich alle starken Teams im GCC:
Merkur Druck, Strassacker, Bürstner-Dümo-Cycling... Das sportliche Niveau in der Szene hat 2014 weiter stark angezogen. Die Rennen sind schneller, aber auch sicherer geworden als noch vor einigen Jahren. Neben den größeren Teams sind auch einige sehr starke Einzelfahrer am Start - in Summe bei jedem Rennen ein großes und starkes Feld.

Anzeige

In diesem Jahr trumpft vor allem das Team Strassacker auf. Die Jungs in den türkisen Trikots zeigen gerade bei den bergigen Frühjahrs-Rennen eine respektable Leistung. Am heutigen Tag war auch das Wetter ein mitentscheidender Faktor. Bei regennasser Fahrbahn entscheiden auch die Fahrer-Qualitäten in der Abfahrt über Sieg, Niederlage und Platzierungen.

Um so wichtiger war es für unsere Fahrer, immer vorne zu fahren:
Keine leichte Aufgabe an diesem Tag, denn das Tempo war von Beginn an hoch. In der Abfahrt des zweiten Berges zerfiel das Feld schließlich in mehrere Teile. Im längsten Anstieg des Tages wurden dann schlussendlich die Karten auf den Tisch gelegt.

Die Bürstner-Dümo-Cycling-Fahrer waren allerdings immer im Renngeschehen, und nach dem "Scharfrichter" des Rennens, dem Hohen Hagen schließlich auch in der Favoriten-Gruppe gut vertreten. Im Finale lief es dann leider nicht ganz perfekt für uns, denn Merkur-Kapitän Daniel Knyss hatte im Schlussspurt einfach das bessere Hinterrad, und holte sich so auch das gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Unsere Fahrer Sandro Kühmel und Marek Bosniatzki
kamen mit den Platzierungen 2 und 3 ebenfalls auf das Podium. Die beiden Sprinter aus Sachsen unterstrichen damit wieder einmal ihre gute Form - aber auch ihre Ambition, bei der Verteilung der Kuchenstücke „für Jedermann“ ein Wörtchen mitreden zu wollen. Und Platz zwei in der Team-Wertung ist ja auch nicht schlecht...

Bei der Skoda-Velotour am 1. Mai wird das nächste Stück verteilt. Wir werden sehen - der Hunger ist da!

Unsere Lady im Team fuhr auch heute wieder ein starkes Rennen,
und erkämpfte ein weiteres Top-Ergebnis für Bürstner-Dümo-Cycling: Katharina kam in der Gesamt-Frauen-Wertung hinter Manuela Freund von "GreenFit" auf Rang zwei ins Ziel. Ihre Altersklasse gewann sie mit dieser Leistung souverän.

An diesem Rennwochenende waren unsere beiden Wohnmobile, gesponsert von den Firmen Dümo-Reisemobile und Bürstner, wieder einmal perfekt eingesetzt. Das gemütliche Grillen am Vorabend, die gemeinsame Vorbereitung direkt am Start, und die schnelle Dusche nach dem verregneten Zieleinlauf sind besondere Erlebnisse für unser Team, vor allem aber echter Luxus für die Rennfahrer...

Sport frei! - und bis Donnerstag.
Euer Team Bürstner-Dümo-Cycling

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige