"Ablehnender Bescheid der auf Landesebene zuständigen Genehmigungsbehörde"

Cycling Days München: zum zweitenmal abgesagt

Foto zu dem Text "Cycling Days München: zum zweitenmal abgesagt"
Foto: cycling-days.de

25.05.2011  |  (Ra; Update 26.5.) - "Mit größtem Bedauern haben der Delius Klasing Verlag und die Stadt München als Veranstalter den ablehnenden Bescheid der auf Landesebene zuständigen Genehmigungsbehörde zur Kenntnis genommen." So steht es seit Montag auf der Homepage der für den 22. bis 24. Juli geplanten "Bulls Cycling Days München". Wie bereits im Vorjahr muss das Jedermann-Rennen in der bayerischen Landeshauptstadt wegen der ausbleibenden Genehmigung abgesagt werden.

Offensichtlich haben mehrere im Osten von München liegende Landkreise, durch die die Strecken verlaufen sollten, ihre Zustimmung verweigert. Die zuständige Regierung von Oberbayern sah sich daher nicht in der Lage, die Veranstaltung zu genehmigen.

"Das attraktive Streckenkonzept, mit dem viele tausend Teilnehmer begeistert werden sollten, bedeutete einen in der Summe zu hohen Aufwand für die Region München. Letztlich führte dies zur Absage im komplexen Genehmigungsverfahren", heißt es dazu von den Organisatoren von "Ley Events" in Hamburg. Man hofft jedoch auf einen dritten Anlauf im kommenden Jahr.

Sehr bedauerlich, dass nun bereits zum zweiten Mal ein Jedermann-Rennen in und um München am Widerstand der Umland-Gemeinden scheitert. Die profitieren zwar seit Jahrzehnten von der Boomtown, weigern sich aber immer wieder, mit der (SPD-regierten) Landeshauptstadt zusammenzuarbeiten.
Radsport-Aktiv wird das Thema weiter verfolgen...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine