Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anmeldung noch bis 30. April

Schleizer Dreieck Jedermann 2010: Trainieren wie die Profis

30.03.2010  |  (Ra) - Am 16. Mai 2010 springt die Startampel für das "Schleizer Dreieck Jedermann 2010" auf grün. Wer sich diesmal besonders gründlich vorbereiten will, kann das am Rennwochenende (13.- 16. Mai) in Bad Sulza tun - mit einer Kombination aus Training und Diagnostik, Wellness und Regeneration. Unterstützt und begleitet werden die Radsportler von Experten wie dem Arnstädter Radprofi Theresa Senff (mehr Infos dazu unter www.toskanaworld.net).

Beim "Schleizer Dreieck Jedermann 2010" werden drei Rennen ausgetragen, über 30, 74 und 145 Kilometer. Die kürzeste Strecke ist eher flach, die beiden längeren Strecken haben einige Anstiege. Alle Rennen werden auf einem 74 Kilometer langen Rundkurs mit 950 Höhenmetern sowie Start und Ziel auf dem Schleizer Dreieck ausgetragen. Die landschaftlich schöne Strecke führt durch das Thüringer Schiefergebirge und vorbei an der Bleiloch-Talsperre, dem größten Stausee Deutschlands.

Am anspruchsvollsten ist die Strecke über 145 Kilometer durch den Saale-Orla-Kreis, mit etwa 1800 Höhenmetern. Rennen zwei folgt dem Rundkurs nur einmal. Auch die kürzeste Strecke über 30 Kilometer weist immerhin noch 300 Höhenmetern auf.

Die Zeitmessung erfolgt über ein Transponder-System. E gibt Begleitfahrzeuge und die Strecke wird durch Polizei und freiwillige Helfer gesichert. Das Rennen zählt zur nationalen Jedermann-Rennserie "German Cycling Cup". Das ganze Wochenende ist zudem ein interessantes Rahmenprogramm geboten, mit vielen Veranstaltungen rund um Rad und Tourismus. Höhepunkt ist am Vorabend des Rennens die "mdr Jump Party" (Samstag, 15. Mai), mit bekannten Künstlern und Moderatoren.

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige