14. bis 16. Juni - Aue - 3 Etappen, 175 km/ 3250 hm

Erzgebirgs-Tour: “Wir brauchen noch 55 Meldungen!“

Foto zu dem Text "Erzgebirgs-Tour: “Wir brauchen noch 55 Meldungen!“"
| Foto: erzgebirgstour.de

02.06.2024  |  (rsn) - Die 19. Auflage der Erzgebirgs-Tour, geplant vom 14. bis 16. Juni, steht auf der Kippe. Das hat Organisator Markus Illmann gestern vermeldet: "Bei der aktuellen niedrigen Teilnehmerzahl ist die Tour nicht realisierbar. Und das obwohl mit den deutschen Meisterschaften im Zeitfahren und im Bergzeitfahren in diesem Jahr noch ein bisschen mehr dranhängt. Dabei brauchen wir lediglich noch 55 Meldungen..."

Um weitere Starter/innen zu locken, hat Illmann die Teilnahmegebühr für die Dreitagesfahrt auf 139 Euro gesenkt, zudem sind Einzelstarts für 49 Euro möglich, auf den ersten beiden Tagen; das Verpflegungs-Paket für alle Etappen gibt's nun für 29 Euro. Die Erzgebirgs-Tour findet über drei Tage an einem langen Wochenende statt, vom 14. bis 16. Juni. Die Online-Anmeldung läuft noch bis 12. Juni um zwölf Uhr (siehe auch Link hier unten).

Die drei Etappen haben eine Gesamtlänge von rund 175 Kilo- und 3250 Höhenmetern. Gestartet wird am Freitag, 14. Juni mit einem Rundenrennen, die Samstags-Etappe ist ein längeres Einzelzeitfahren, gleichzeitig Kurs für die Austragung der deutschen Zeitfahr-Meisterschaften der Juniorinnen und Junioren.

Am Sonntag steht die Schluss- und Königs-Etappe der Erzgebirgs-Tour an. Dabei werden zudem die deutschen Meisterschaften Berg der Juniorinnen, U23 weiblich und Frauen ausgetragen; für die Junioren ist die Etappe ein Bundesliga-Rennen. Abgerundet wird das Ganze wie immer mit der abschließenden Pasta-Party und der traditionellen Siegerehrung.

Markus Illmann zu den Etappen: "Das Auftakt-Rundenrennen um das legendäre Schilderwerk Beutha ist eine Etappe eher für Sprinter, wo die Klassement-Fahrer aufpassen müssen, aufgrund der Zeit-Bonifikationen an den Sonderwertungen nicht zu viele Sekunden für die Gesamtwertung zu verlieren.

Die zweite Etappe ist ein längeres Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Aue/ Bad Schlema. Die Entscheidung um den Gesamtsieg gibt es am Sonntag - der Berg ruft! Die Königs- und Schluss-Etappe endet mit einer Bergankunft auf dem legendären Fichtelberg."

Die Erzgebirgs-Tour 2024 ist offen für alle Hobby- und Freizeit-Radsportler/innen ab Jahrgang 2006; Halter/innen einer BDR-Renn-Lizenz der Klasse “Amateure” sind ebenfalls startberechtigt.

Weitere Jedermann-Nachrichten

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine