14. bis 16. Okt. - Brescia (I) - 300 km/ 7000 hm; 150 km

Jeroboam Bike Festival: Doppel-Magnum im Franciacorta

Foto zu dem Text "Jeroboam Bike Festival: Doppel-Magnum im Franciacorta"
| Foto: xpdtn3.club/ Marc Gasch

08.08.2022  |  (rsn) - Jeroboam? Hört sich an wie ein neues Aero-Bike - ist aber ein biblischer Held. Er wurde von König Salomon als Anführer eines Aufstands verbannt; nach dessen Tod kehrte Jeroboam zurück, gründete mit zehn Stämmen das neue Nord-Reich Israel, und wurde der erste König.

Warum im 18. Jahrhundert Winzer aus dem Bordeaux auf die Idee kamen,
ihre übergroßen Weinflaschen nach israelitischen Königen zu benennen, ist nicht überliefert. "Jeroboam" steht seitdem für die Doppel-Magnum-Flasche mit drei Litern Inhalt; die nächstgrößere mit fünf Litern ist übrigens nach Rehoboam benannt, dem Sohn Salomons und Gründer des Süd-Reichs Juda.

Was hat das alles mit einem Radrennen zu tun, das noch dazu zu großen Teilen auf Schotter verläuft? Ganz einfach, erklärt Gerard Vroomen, Miteigentümer des oberitalienischen Komponenten- und Rad-Herstellers 3T, der das Rennen veranstaltet: "Unsere Strecken verlaufen durch das Franciacorta, eine renommierte Wein-Region. Und unser längstes Rennen ist 300 Kilometer lang, eine Jeroboam-Flasche hat 300 Zentiliter Inhalt." Ja dann...

Bei den vergangenen Jeroboam Bike Festivals
wurden wohl auch diverse große Weinflaschen geleert, denn das Ganze ist nicht nur ein Rennen, sondern auch ein "Wochenende mit Spaß, Essen, Wein, Unterhaltung, dazu vier Rad-Strecken", so der Veranstalter.

In diesem Jahr geht's nicht wie üblich Ende September, sondern erst Mitte Oktober, genauer vom 14. bis 16., auf die vier Runden durch die Region Franciacorta: 300 Kilometer mit 7000 Höhenmeter, 150 km mit 3000 hm, 75 Kilometer mit knapp tausend Höhenmeter, und "Demi" mit 75 Kilometer und 500 Höhenmetern.

Die 300-km-Runde startet in Erbusco,
führt durch die Weinberge am südlichen Ufer des Lago d' Iseo, weiter ostwärts bis zum Ufer des Lago di Garda, durch wilde Täler, welche die Provinzen Lombardei und Trentino trennen. 70 Prozent der Strecke verläuft auf Schotter und anderen unbefestigten Wegen, der Rest auf Asphalt.

Wer lieber auf asphaltierten Straßen bleibt, fährt die "Magnum" über 150 km der schönsten Straßen der Region. Und wer einen schönen Familienausflug sucht, nimmt am "Demi" teil, einer entspannten 75-km-Runde mit ein paar kulinarischen Stops.

Das Festival-Wochenende hat neben
den Rennen so einiges weitere zu bieten: Fahrgeschäfte, lokale Küche und Weine, Musik und Unterhaltung sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Und das alles in der netten Weinbau-Gemeinde von Erbusco, im Herzen des Franciacorta.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine