Anzeige
Anzeige
Anzeige

10. Juli 2022 - Thann/ Vogesen - 145 km, 57 km

GFNY Grand Ballon: “Quäl dich, du Sau“

Foto zu dem Text "GFNY Grand Ballon: “Quäl dich, du Sau“"
| Foto: gfny.com

25.06.2021  |  (rsn, uf) - Der 1343 Meter hohe Grand Ballon im Elsaß war seit 1969 bereits neun Mal Teil einer Tour-Etappe, zuletzt 2019. Nicht weniger als sieben Anfahrten gibt es auf den höchsten Straßen-Pass der Vogesen, zwölf bis 30 Kilometer lang. Udo Bölts feuerte 1997 auf der langen Nord-Rampe den einbrechenden Gelb-Träger Jan Ulrich mit seinem bald legendären Spruch "Quäl dich, du Sau" an.

Die weltweite Freizeit-Renn-Serie "Granfondo New York Global
Endurance" feiert den Großen Belchen (so der deutsche Name) am 10. Juli 2022 mit dem neuen "GFNY Grand Ballon". Die Online-Anmeldung ist bereits freigeschaltet (siehe Link hier unten). Die Gastgeber-Stadt Thann gehört zu den "Hundert schönsten Destinationen Frankreichs", und hat eine lange Weinbau-Tradition; sie liegt am Anfang der 170 km langen Elsässer Weinstraße.

Anzeige

Die beiden Strecken des GFNY Grand Ballon führen durch die Ausläufer der Vogesen, mit ihren außergewöhnlichen Weinbergen; die lange Runde auf 145 km und über 3900 Höhenmetern, der "Medio Fondo" auf 57 km mit 1600 hm.

"Der Gran Fondo ist eine großartige Strecke",
sagt GFNY-Geschäftsführer Uli Fluhme: "Ich bin schon viele Rennen in den Vogesen gefahren, weil sie herausfordernd, schön und voller Tour-Erbe sind, und ich bin stolz darauf, dort nun ein GFNY-Rennen zu veranstalten."

Vom historischen Stadtzentrum von Thann geht es bereits nach einem Kilometer in den wenig bekannten Anstieg Le Plan Diebold, und dann gleich weiter zum mythischen Grand Ballon auf 1325 Metern. Die Langstrecke führt die Fahrer/innen durch den malerischen Naturpark Ballons des Vosges, wo etliche legendäre und anspruchsvolle Anstiege der Tour de France liegen.

Nach der Abfahrt von Grand Ballon führt
das Rennen weiter zur Ski-Station Markstein, bevor die netten Dörfer des Florival-Tals erreicht werden. Kurz vor der Halbzeit beginnt die größte Herausforderung des Tages: am Col du Firtsplan direkt in Wasserbourg wartet eine maximale Steigung von über 21 Prozent.

Nach dem Petit Ballon folgt der Col du Platzewasel und die Routes des Cretes, bevor ein zweiter Anstieg zum Gipfel des Grand Ballon ansteht, schließlich der letzte Anstieg nach Viel Armand, ein Ort von historischer Bedeutung aus dem Ersten Weltkrieg. Die letzte Abfahrt führt durch Cernay, bevor es über die Rur Thann zurück ins Ziel geht.

Wie immer bei GFNY-Rennen erhalten die besten
zehn der Finisher in jeder Altersklasse des langen Kurses einen Platz im "Qualifier Corral" beim GFNY World Event.

Die 57 km lange mittlere Strecke führt die Fahrer durch den Naturpark Ballons des Vosges, dann auf den Gipfel des mythischen Grand Ballon und wieder zurück.

Die Stadt Thann hat ein historisches Zentrum
rund um die Stiftskirche St Thiebaut, ein Juwel gotischer Architektur. In den engen Gassen stehen Häuser aus dem 16. Jahrhundert, dazu Brunnen, Erker, Türme und die Festungsanlagen aus dem 14. und 15. Jahrhundert.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige