Nach Down-Under-Sieg erster WorldTour-Führender

Impey legt wie 2018 ein grandioses Saisondebüt hin

20.01.2019  |  (rsn) – Same procedure as last year: Mit dem Gesamtsieg bei der Tour Down Under übernimmt Daryl Impey (Mitchelton-Scott) auch die Gesamtführung in der WorldTour vor dem Australier Richie Porte (Trek -Segafredo). Einziger Unterschied zu 2018 – bei der diesjährigen 21. Austragung feierte der... Jetzt lesen

Porte & Co. vergaben Chance am “Korkenzieher“

Tour Down Under: Wieder keine Angelegenheit für Kletterer

20.01.2019  |  (rsn) – Von Stuart O’Grady 1999 über Rekordmann Simon Gerrans bis hin zum aktuellen Sieger Daryl Impey (Mitchelton-Scott): Die Tour Down Under genießt den Ruf, eine Rundfahrt für sprintstarke Allrounder zu sein. Da überrascht es nicht, dass im Rennen um die südaustralische Metropole... Jetzt lesen

Niederländer Zweiter auf Down-Under-Königsetappe

Kostete Poels fehlende Willunga-Erfahrung den Tagessieg?

20.01.2019  |  (rsn) – Wenn zwei jubeln, ärgert sich der Dritte: Während Tagessieger Richie Porte (Trek - Segafredo) und der Etappendritte Daryl Impey (Mitchelton-Scott) als Gesamtsieger am Willunga Hill die Arme in die Luft rissen, rollte Wout Poels (Team Sky) als Etappenzweiter mit gesenktem Kopf über den... Jetzt lesen

Australier steigt nach Tour Down Under vom Rad

Hayman gelingt der perfekte Abschied aus dem Peloton

20.01.2019  |  (rsn) - Das war noch einmal viel Aufwand für nur ein Rennen. Mathew Hayman (Mitchelton - Scott) bestritt für seine Abschiedsvorstellung als Profi die gesamte Vorbereitung seines Teams mit, und das waren immerhin drei Monate. Die Mühe lohnte sich aber, denn der 40 Jahre alte Australier konnte bei... Jetzt lesen

Klassementfahrer enttäuschen bei Tour Down Under

Bora - hansgrohe: Nur Sagan erfüllte die Erwartungen

20.01.2019  |  (rsn) - Das deutsche Team Bora - hansgrohe hat bei der Tour Down Under die selbst gesteckten Ziele nur zum Teil erreichen können. Für das Erfolgserlebnis war wieder einmal Peter Sagan zuständig. Der dreimalige Weltmeister sicherte sich und seinem Team auf der 3. Etappe den ersten Saisonsieg und... Jetzt lesen

Tour Down Under: Geschwächter Bevin chancenlos

Impey und Porte schreiben am Willunga Hill Geschichte

20.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton - Scott) hat am letzten Tag der 21. Tour Down Under den von den Sturzverletzungen des Vortags gezeichneten Patrick Bevin (CCC Team) noch von der Spitze der Gesamtwertung verdrängt und als erster Profi seinen Titel bei der sechstägigen Rundfahrt verteidigen können.... Jetzt lesen

Impey und Porte jubeln am Willunga Hill

Highlight-Video der 6. Etappe der Tour Down Under

20.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton - Scott) hat als erster Fahrer die Titelverteidigung bei der Tour Down Under geschafft. Der 34-jährige Südafrikaner, wurde am Sonntag auf der alles entscheidenden 6. Etappe über 151,5 Kilomter von McLaren Vale zum Willunga Hill Dritter und verdrängte Patrick Bevin... Jetzt ansehen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Impey feiert Titelverteidigung, Porte mit sechstem Willunga-Sieg

20.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton - Scott) ist als erstem Fahrer die Titelverteidigung bei der Tour Down Under gelungen. Der Südafrikaner kam am Sonntag auf der alles entscheidenden 6. Etappe über 151,5 Kilomter von McLaren Vale zum Willunga Hill als Dritter ins Ziel und verdrängte Patrick Bevin... Jetzt lesen

Australier wegen Kopfstößen distanziert

Ewan: “Ich stimme der Entscheidung der Jury nicht zu“

19.01.2019  |  (rsn) - Drei Kriterien-Siege hat Caleb Ewan im Trikot von Lotto Soudal in den vergangenen drei Wochen bereits gefeiert: zweimal bei den Bay Crits sowie am vergangenen Sonntag in Adelaide beim People´s Choice Classic, dem Aufgalopp zur Tour Down Under. Doch der erste "echte" Erfolg in einem... Jetzt lesen

Weiterfahrt des Spitzenreiters nach Sturz noch unklar

Bevin: Gehirnerschütterung würde Down Under-KO bedeuten

19.01.2019  |  (rsn) – Hinter dem Start von Spitzenreiter Patrick Bevin (CCC Team) vor der morgen die Tour Down Under abschließenden Königsetappe hinauf zum Willunga Hill steht nach seinem Sturz am Samstag weiter ein dickes Fragezeichen. Zwar konnten bei Untersuchungen im Calvary Wakefield-Krankenhaus in... Jetzt lesen

Belgier erbt Sprintsieg von distanziertem Ewan

Philipsen feiert ersten WorldTour-Erfolg mit gemischten Gefühlen

19.01.2019  |  (rsn) - An Jubel dachte Jasper Philipsen (UAE Team Emirates) im ersten Moment nicht. Als er die Ziellinie der 5. Etappe bei der Tour Down Under in Strathalbyn nach 149,5 Kilometern überquert hatte, ging der Belgier noch davon aus, Zweiter geworden zu sein. Schließlich war er klar hinter dem... Jetzt lesen

Windkante, Bevin-Sturz, Ewan-Strafe & Philipsen-Sieg

Highlight-Video der 5. Etappe der Tour Down Under

19.01.2019  |  (rsn) - Eigentlich hätte es die Ruhe vor dem Sturm der Schlussetappe am Sonntag zum Willunga Hill werden sollen. Doch ein tückischer Wind von seitlich hinten in der letzten Rennstunde, ein Massensturz und eine schwierige Jury-Entscheidung im Sprint um den Tagessieg machte das 5. Teilstück der... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Philipsen siegt, Ewan distanziert, Bevin stürzt

19.01.2019  |  (rsn) - Zwar hat in Strathalbyn am Ende der 5. Etappe der Tour Down Under Lokalmatador Caleb Ewan (Lotto Soudal) als Erster der Ziellinie überquert. Doch auf dem Podium des 149 Kilometer langen Teilstücks durfte sich trotzdem ein Anderer als Sieger feiern lassen: Da der Australier wegen eines... Jetzt lesen

Neuseeländer imponiert bei Tour Down Under

Bevin nutzt die Freiheiten bei CCC perfekt

18.01.2019  |  (rsn) - Zwar holte sich Daryl Impey (Mitchelton - Scott) am Ende der 4. Etappe der Tour Down Under in Campbelltown den Tagessieg, doch auch Patrick Bevin (CCC Team) gehörte zu den Gewinnern des Tages. Zwar musste er sich dem Titelverteidiger im Sprint geschlagen geben, trotzdem konnte der... Jetzt lesen

Team Sunweb mit 4. Down-Under-Etappe zufrieden

Hamilton klettert auf Rang vier und übernimmt Weiß von Storer

18.01.2019  |  (rsn) - Während Bora - hansgrohe im Finale der 4. Etappe der Tour Down Under keinen seiner Klassementfahrer in der Favoritengruppe platzierten konnte, war der zweite deutsche WorldTour-Rennstall Sunweb dort gleich doppelt vertreten. Die beiden jungen Australier Chris Hamilton und Jay Hindley waren... Jetzt lesen

Impey jubelt in Campbelltown

Highlight-Video der 4. Etappe der Tour Down Under

18.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton - Scott) hat die 4. Etappe der Tour Down Under für sich entschieden und ist auf dem besten Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Der Südafrikanische Meister ließ nach 129,2 Kilometern von Unley nach Campbelltown im Sprint der noch rund 20 Fahrer umfassenden... Jetzt ansehen

Tour Down Under: Finale ohne Bora - hansgrohe

Mühlberger: “Das heutige Ergebnis ist ziemlich enttäuschend“

18.01.2019  |  (rsn) - Gestern noch lief bei der Tour Down Under für Bora - hansgrohe alles nach Wunsch. Peter Sagan sicherte sich auf der 3. Etappe in Uraidla seinen ersten Saisonsieg und übernahm zudem das Trikot des punktbesten Fahrers beim WorldTour-Auftakt in Australien. Zudem kamen die Klassementkandidaten... Jetzt lesen

Tour Down Under: Südafrikaner schlägt Bevin

Impey setzt in Campbelltown seine Aufholjagd fort

18.01.2019  |  (rsn) - Am vierten Tag der Tour Down Under waren erstmals die Klassementfahrer so richtig gefordert. Erwartungsgemäß erwies sich auf dem 129,2 Kilometer langen Teilstück von Unley nach Campbelltown der “Korkenzieher“ sechs Kilometer vor dem Ziel als Öffner, an dem die Favoriten in Aktion... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Impey gewinnt 4. Etappe, Bevin bleibt Spitzenreiter

18.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton-Scott) hat die 4. Etappe der Tour Down Under für sich entschieden und ist auf dem besten Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Der Südafrikanische Meister ließ auf dem 129,2 Kilometer langen Teilstück von Unley nach Campbelltown im Sprint der noch rund 20... Jetzt lesen

Impey holt als Dritter Bonussekunden in Uraidla

Für den Titelverteidiger hat die Tour Down Under heute begonnen

17.01.2019  |  (rsn) - Für Daryl Impey (Mitchelton - Scott) hat die 21. Tour Down Under mit dem dritten Tag so richtig begonnen. Jedenfalls deutete der Kommentar des Titelverteidigers darauf hin, nachdem er auf dem 146,2 Kilometer langen Abschnitt von Lobethal nach Uraidla den dritten Platz belegt hatte. “Es... Jetzt lesen

Sagan schneller als Sanchez

Highlight-Video der 3. Etappe der Tour Down Under

17.01.2019  |  (rsn) - Nach Rang acht zum Auftakt und Platz drei gestern hat am dritten Tag der Tour Down Under bei Peter Sagan (Bora - hansgrohe) alles geklappt. Der dreimalige Weltmeister gewann den 146,2 Kilometer langen Abschnitt von Lobethal nach Uraidla im Sprint einer größeren Spitzengruppe und verwies... Jetzt lesen

Tour Down Under: Nur Sagan in Uraidla stärker

Sanchez: “Ich werde von Tag zu Tag besser“

17.01.2019  |  (rsn) - Im vergangenen Jahr belegte Luis Leon Sanchez (Astana) auf der Uraidla-Etappe der Tour Down Under den dritten Platz. Diesmal beendete der Spanier das Rennen an gleicher Stelle auf Rang zwei und musste sich nach 146,2 Kilometern im Sprint einer rund 40-köpfigen Spitzengruppe lediglich Peter... Jetzt lesen

Tour Down Under: Déjà-vu in Uraidla

Am Ende jubelt wieder Sagan

17.01.2019  |  (rsn) - Es war knapp, aber am Ende konnte Peter Sagan (Bora - hansgrohe) wie im vergangenen Jahr auch in Uraidla jubeln. Der 28-jährige Slowake holte sich im Highspeed-Finale der 3. Etappe der Tour Down Under, die mit sieben Zielrunden endete, nach 146,2 Kilometern seinen ersten Saisonsieg,... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Sagan siegt wie 2018 in Uraidla, Bevin verteidigt Gesamtführung

17.01.2019  |  (rsn) - Nachdem er sich gestern noch mit Rang drei hatte begnügen müssen, konnte Peter Sagan (Bora - hansgrohe) auf der 3. Etappe der Tour Down Under jubeln. Der dreimalige Weltmeister aus der Slowakei ließ nach 146,2 Kilometern von Lobethal nach Uraidla im Sprint einer rund 40-Köpfigen... Jetzt lesen

“Wir freuen uns schon auf die 5. Etappe“

Walscheid: perfekt positioniert, doch dann war der Tank leer

16.01.2019  |  (rsn) - An der 1.000 Meter-Marke schien alles perfekt zu laufen. Wie schon am Vortag hatte der blutjunge Sunweb-Sprintzug mit Max Kanter und Cees Bol bis dahin gute Arbeit verrichtet. Max Walscheid fuhr auf der linken Straßenseite an dritter Stelle, als es einige Positionen hinter ihm krachte. Der... Jetzt lesen

Haller mittendrin im Massensturz

“Kein schönes Gefühl, ein Rad ins Gesicht zu bekommen“

16.01.2019  |  (rsn) - Die Saison 2019 hatte für Marco Haller (Katusha - Alpecin) mit einem Tagessieg bei den Bay Crits in Australien in der ersten Januar-Woche glänzend begonnen. Der Österreicher schien das schwarze Jahr 2018, in dem eine Verletzung auf die andere folgte, schnell abhaken zu können. Doch auf... Jetzt lesen

Slowake entging Massensturz wohl nur knapp

Sagan: “Bevin war einfach zu schnell heute“

16.01.2019  |  (rsn) - Ein Massensturz, der bis auf rund 30 Mann das ganze Feld aufhielt, überschattete das Finale der 3. Etappe der Tour Down Under in Angaston. Und auch Ex-Weltmeister Peter Sagan (Bora - hansrgohe) entging dem Crash offenbar nur knapp, um anschließend hinter Tagessieger Patrick Bevin (CCC) und... Jetzt lesen

Massensturz die Folge einer Kettenreaktion

Philipsen berührte Sagans Hinterrad und dann krachte es hinter ihm

16.01.2019  |  (rsn) - Der durch die vorhandenen TV-Bilder nicht ganz aufzuklärende Massensturz auf dem Schlusskilometer der 2. Etappe der Tour Down Under bekommt durch die Aussagen der Protagonisten immer mehr Konturen. Jasper Philipsen (UAE Team Emirates), der nach Rang sechs am Vortag diesmal in Angaston Platz... Jetzt lesen

Massensturz überschattet Etappenfinale in Angaston

Bevin lässt Sagan und Co. im Bergaufsprint alt aussehen

16.01.2019  |  (rsn) - In einem chaotischen Etappenfinale am Ende des zweiten Teilstücks der Tour Down Under in Angaston hat Patrick Bevin (CCC) den Durchblick behalten und sich den Tagessieg sowie die Gesamtführung der ersten WorldTour-Rundfahrt des Jahres gesichert. Der Neuseeländer setzte sich mit einem... Jetzt lesen

Bevin landet Doppelschlag in Angaston

Highlight-Video der 2. Etappe der Tour Down Under

16.01.2019  |  (rsn) - Patrick Bevin (CCC Team) hat mit seinem Sieg auf der 2. Etappe der Tour Down Under das ockerfarbene Führungstrikot übernommen. Der Neuseeländische Zeitfahrmeister setzte sich auf dem wegen großer Hitze um 27 auf 122 Kilometer verkürzten Abschnitt von Norwood nach Angaston im Sprint... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Bevin übernimmt mit Etappensieg Gesamtführung, Sagan Dritter

16.01.2019  |  (rsn) - Patrick Bevin (CCC Team) hat mit seinem Sieg auf der 2. Etappe der Tour Down Under das ockerfarbene Führungstrikot übernommen. Der Neuseeländische Zeitfahrmeister setzte sich auf dem wegen großer Hitze um 27 auf 122 Kilometer verkürzten Abschnitt von Norwood nach Angaston im Sprint... Jetzt lesen

Mit Platz vier zum Down-Under-Auftakt zufrieden

Bauhaus vom Streckenzaun und von Viviani außer Tritt gebracht

15.01.2019  |  (rsn) - Gleich zum Auftakt der Tour Down Under 2019 hat Phil Bauhaus gezeigt, dass sein neues Team Bahrain - Merida in den Sprints zurecht auf ihn setzt. Der 24-jährige Kölner jagte nach 129 Kilometern von North Adelaide nach Port Adelaide als Vierter über den Zielstrich und das, obwohl im Finale... Jetzt lesen

Viviani gelingt Auftakt nach Maß

Highlight-Video der 1. Etappe der Tour Down Under

15.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) ist mit einem imponierend herausgefahrenen Sieg in die 21. Tour Down Under gestartet. Der Italienische Meister ließ nach 129 Kilometern von North Adelaide nach Port Adelaide im Massensprint den Heidelberger Maximilian Walscheid (Sunweb) und seinen... Jetzt ansehen

Tour Down Under: Großes Lob für Kanter und Bol

Zwei Neoprofis liefern Walscheid in Port Adelaide perfekt ab

15.01.2019  |  (rsn) - Viel fehlte nicht, und Maximilian Walscheid (Sunweb) wäre mit einem Traumergebnis in die Saison 2019 gestartet. Doch zum Auftakt der Tour Down Under in Australien musste sich der lange Heidelberger im Sprint dem überragenden Elia Viviani (Quick-Step Floors) geschlagen geben. Der... Jetzt lesen

Tour Down Under: Italiener feiert Auftaktsieg

Viviani sieht die Lücke und jagt noch an Walscheid vorbei

15.01.2019  |  (rsn) - Mit einer Galavorstellung auf den letzten Metern hat Elia Viviani (Quick - Step Floors) den Auftakt der Tour Down Under für sich entschieden. Der Italienische Meister wartete auf der Zielgeraden am Ende der 129 Kilometer langen 1. Etappe über 129 Kilometer von North Adelaide nach Port... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour Down Under

Viviani gewinnt Auftakt vor Walscheid, Bauhaus Vierter

15.01.2019  |  (rsn) - Elia Viviani (Quick - Step Floors) hat die 1. Etappe der Tour Down Under gewonnen. Der 29 Jahre alte Italiener ließ über 129 Kilometer von North Adelaide nach Port Adelaide im Massensprint den Heidelberger Max Walscheid (Sunweb) hinter sich. Dritter wurde der Italiener Jakub Mareczko (CCC... Jetzt lesen

WM-Dritter will bei Ardennenklassikern glänzen

Woods locker zur Tour Down Under

14.01.2019  |  (rsn) - Gleich bei seinem Debüt im Jahr 2016 landete Michael Woods (EF-Drapac) auf dem fünften Platz der Tour Down Under. Seitdem hat der Kanadier, der erst spät zum Radsport fand und Ende 2015 seinen ersten Profivertrag beim Rennstall von Manager Jonathan Vaughters unterschrieb, sich zu einem... Jetzt lesen

Am Mitwoch 40 Grad Hitze erwartet

Tour Down Under: Auch 2. Etappe verkürzt

14.01.2019  |  (rsn) - Nachdem bereits die morgen stattfindende 1. Etappe der Tour Down Under wegen zu erwartendem starken Wind auf der Zielrunde um knapp vier Kilometer verkürzt wurde, haben die Organisatoren der Rundfahrt durch Südaustralien nun auch schon das zweite Teilstück reduziert, und zwar um gleich... Jetzt lesen

Vorschau 21. Tour Down Under

Der Willunga Hill bringt diesmal am Schlusstag die Entscheidung

14.01.2019  |  (rsn) - Mit der am Dienstag beginnenden Tour Down Under (15. 20. Januar) wird auch in diesem Jahr wieder die Saison eröffnet. Zum WorldTour-Auftakt in Australien werden sowohl Sprinter als auch Etappenjäger und Rundfahrtspezialisten zum Zug kommen, wobei Renndirektor Mike Turtur mit einer... Jetzt lesen

Zu starker Wind auf der Zielrunde

Auftakt der Tour Down Under wird verkürzt

14.01.2019  |  (rsn) - Die am Dienstag anstehende 1. Etappe der Tour Down Under wird um 3,4 Kilometer verkürzt. Wie die Organisatoren der Rundfahrt mitteilten, rechne man auf der planmäßig vorgesehenen kurzen Schleife nach der ersten Zieldurchfahrt in Port Adelaide mit starkem Wind und befürchte dadurch eine... Jetzt lesen

Ab Dienstag zählt´s bei der Tour Down Under

Ewan: Dem perfekten Start sollen weitere Siege folgen

13.01.2019  |  (rsn) - Im Auftakt-Kriterium zur am Dienstag beginnenden Tour Down Under lief für Caleb Ewan alles nach Wunsch. Der Neuzugang beim Lotto-Soudal-Team konnte auf dem Rundkurs von Adelaide blind auf seinen Anfahrer Roger Kluge vertrauen, der gemeinsam mit ihm Ende 2018 von Mitchelton - Scott zum... Jetzt lesen

Australier gewinnt Down Under Classic

Kluge lotst Ewan zum Sieg in Adelaide, Sagan Zweiter

13.01.2019  |  (rsn) - Caleb Ewan (Lotto Soudal) hat bei der Down Under Classic, dem Kriterium zwei Tage vor dem Start der Tour Down Under, seinem neuen Team einen Sieg beschert. Der 24-jährige Australier ließ auf dem Rundkurs in Adelaide im Sprint mit mehr als einer Radlänge Vorsprung den dreimaligen... Jetzt lesen

Zum dritten Mal bei Tour Down Under am Start

Fröhlinger: Bindeglied zwischen Sprintern und Rundfahrern

12.01.2019  |  (rsn) – Bei der am 15. Januar beginnenden Tour Down Under startet Johannes Fröhlinger (Sunweb) in seine bereits 13. Profisaison. Das erste WorldTour-Rennen des Jahres hat der Freiburger allerdings erst recht spät für sich entdeckt. Erstmals stand er 2014 in Australien am Start, nach 2017 folgt... Jetzt lesen

Tour Down Under

Ewan will Etappensiege, Slagter peilt wieder das Podium an

12.01.2019  |  (rsn) - Das belgische Lotto-Soudal-Team ist bei der am Dienstag beginnenden Tour Down Under ganz auf Etappenjagden ausgerichtet. Dafür soll in erster Linie der neue Top-Sprinter Caleb Ewan für Siege sorgen. Der 24-jährige Australier wurde Ende 2018 als Nachfolger von André Greipel verpflichtet... Jetzt lesen

Tour Down Under: Ex-BMC-Duo fordert Impey heraus

Porte und Dennis wieder die australischen Hoffnungsträger

12.01.2019  |  (rsn) - Nachdem vergangenes Jahr der Südafrikaner Daryl Impey (Mitchelton-Scott) bei der Tour Down Under die australische Siegesserie unterbrechen konnte, wollen bei der am Dienstag beginnenden 21. Auflage des WorldTour-Auftakts zwei ehemalige Teamkollegen die heimischen Fans wieder jubeln lassen.... Jetzt lesen

Tour Down Under

Impey will mit Hilfe von Bonussekunden zur Titelverteidigung

11.01.2019  |  (rsn) - Am Dienstag startet Daryl Impey (Mitchelton - Scott) bei der Tour Down Under (15. - 20. Jan.) das Unternehmen Titelverteidigung. Obwohl die Streckenplaner der sechstägigen Rundfahrt in diesem Jahr den Parcours schwerer gemacht haben, ist der Südafrikaner zuversichtlich, dass er den... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Tour-Wildcards für Wanty - Groupe Gobert und Cofidis

10.01.2019  |  (rsn) - Die Teams Wanty - Groupe Gobert und Cofidis werden auch 2019 am Start der Tour de France stehen. Wie die ASO am Donnerstag in einer Pressemitteilung erklärte, haben die beiden Zweitdivisionäre die ersten beiden von insgesamt vier Wildcards zur 106. Auflage der Frankreich-Rundfahrt... Jetzt lesen

Klassikerkampagne bis Lüttich?

Sagan will es zum Saisonstart Down Under ruhiger angehen lassen

10.01.2019  |  (rsn) - In den vergangenen beiden Jahren teilte sich Peter Sagan bei Bora - hansgrohe zum WorldTour-Auftakt in Australien die Sprints mit Sam Bennett auf. Doch bei der am Dienstag beginnenden 21. Auflage der Tour Down Under wird der Ire fehlen, so dass der Raublinger Rennstall in den... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Ulissi führt UAE Team bei Tour Down Under an

08.01.2019  |  (rsn) - Diego Ulissi war in den vergangenen Jahren einer der erfolgreichsten Teilnehmer der Tour Down Under. Der Italiener gewann 2014 eine Etappe der australischen Rundfahrt und beendete das Rennen gleich drei Mal unter den besten Fünf der Gesamtwertung. Nachdem es 2018 zu Platz vier reichte, will... Jetzt lesen

Knees ebenfalls mit nach Australien

Poels fährt beim Down-Under-Debüt auf Gesamtwertung

08.01.2019  |  (rsn) - Gleich bei seinem Debüt will Wout Poels die Gesamtwertung der am 15. Januar beginnenden Tour Down Under in Angriff nehmen. Der 31-jährige Niederländer wird zum Auftakt der Saison 2019 das aus sieben Fahrern bestehende Aufgebot seines Teams Sky anführen, zu dem auch der Rheinbacher... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta Ciclista a la Región (1.1, ESP)
  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Valverde         4168
 2. Yates            3160   
 3. Viviani          3106

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.10.2018)

 1.Belgien           14668
 2.Frankreich        13628
 3.Spanien           11867

WorldTour - Einzelwertung

(02.10.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(02.10.2018)

 1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Dupont            1066
 2. Hofstetter        1028
 3. Ackermann         1020

Europe Tour - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Wanty             4113
 2. Cofidis           3434
 3. Androni           3012

Europe Tour - Nationenwertung

(22.10.2018)

 1. Belgien           5489
 2. Italien           5335
 3. Frankreich        5111

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Van Vleuten       1923
 2. Van Der Breggen   1912
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Boels Dolmans     4984
 2. Michelton Scott   4982
 3. Sunweb            3938

Weltrangliste - Nationenwertung

(03.09.2018)

 1. Niederlande       8144
 2. Italien           3858
 3. USA               3627

World Tour - Einzelwertung

(03.10.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(03.10.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269