Die Anstiege des 101. Lüttich-Bastogne-Lüttich

Geändertes Finale soll für mehr Spannung sorgen

Foto zu dem Text "Geändertes Finale soll für mehr Spannung sorgen"
100. Lüttich-Bastogne-Lüttich, La Redoute | Foto: Cor Vos

24.04.2015  |  (rsn) – Die am Sonntag stattfindende 101. Auflage von Lüttich-Bastogne-Lüttich ist zwar ziemlich genau zehn Kilometer kürzer als die letztjährige. Doch die Organisatoren der ASO wollen mit der „Straffung“ für ein selektiveres Finale sorgen.

Dabei bleiben die ersten fünf der insgesamt zehn Anstiege unverändert. Danach ersetzt die 4,4 Kilometer lange Col du Rosier (km 194) die Côte de la Vecquée. Es folgt – ebenfalls neu im Programm – der 2,5 Kilometer lange Col du Maquisard, der 45 Kilometer vor dem Ziel ansteht. Nicht dabei sein wird die Côte des Forges, so dass das Finale aus der Côte de La Redoute, der Côte de la Roche-aux-Faucons und der Côte de Saint-Nicolas, deren höchste Punkt nur fünf Kilometer vom Ziel entfernt ist, bestehen wird.

Da auch der Mont-Theux im Gegensatz zu 2013 nicht ins Profil eingebaut wurde, beträgt die Distanz zwischen dem Col du Maquisard und der Redoute nur noch 11,5 Kilometer statt 25,5, wie vor zwei Jahren noch. Von der Redoute zur Côte de la Roche-aux-Faucons sind es noch 15,5 Kilometer, von dort aus nach Saint-Nicolas 14 Kilometer.

Die Anstiege des 101. Lüttich-Bastogne-Lüttich:
1) Côte de La Roche-en-Ardenne (km 79.0 – 2,8 km, 6,2%)
2) Côte de Saint-Roch (km 125,5 – 1 km, 11,2%)
3) Côte de Wanne (km 169 - 2.7 km, 7,4%)
4) Côte de Stockeu (km 175,5 – 1 km, 12,5%)
5) Côte de la Haute-Levée (km 181,5 – 3,6 km, 5,6%)
6) Col du Rosier (km 194 – 4,4km, 5,9%)
7) Col du Maquisard (km 207 – 2, 5 km, 5%)
8) Côte de La Redoute (km 218,5 – 2 km, 8,9%)
9) Côte de la Roche-aux-Faucons (km 234 0 – 1,5 km, 9,4%)
10) Côte de Saint-Nicolas (km 248 – 1,2 km, 8,6%)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)