GP of Adygeya: Zakarin bleibt an der Spitze

Foliforov sorgt für den nächsten russischen Erfolg

Foto zu dem Text "Foliforov sorgt für den nächsten russischen Erfolg"
Ilnur Zakarin (RusVelo) bleibt Gesamtführender des GP of Adygeya. | Foto: Cor Vos

19.04.2014  |  (rsn) – Auch am vierten Tag des Grand Prix of Adygeya (2.2) haben die Russen einen Heimsieg feiern können.

Über 123,1 Kilometer von Maykop zur Bergankunft am Plateau Lago Nagi setzte sich Alexander Foliforov vom heimischen Drittdivisionär Itera – Katusha als Solist mit 34 Sekunden Vorsprung auf den Ukrainer Oleksandr Sheydyk (ISD Continental) durch.

Dahinter folgten sechs weitere russische Fahrer. Sergey Belykh (Team 21/+0:37) wurde Dritter vor einem Trio vom Zweitdivisionär RusVelo, nämlich Sergey Firsanov (+0:47), Sergey Lagutin und Ilnur Zakarin (beide +1:10), der seine Spitzenposition im Gesamtklassement behauptete.

Der Auftaktsieger führt mit 1:06 Minuten Vorsprung auf Lagutin und 1:57 Minuten auf Firsanov, der sich auf Rang elf auf die dritte Position verbesserte. Der Österreicher Maximilian Kuen (Gebrüder Weiss-Oberndorfer) verbesserte sich nach Rang 20 in der Tageswertung auf den fünfzehnten Rang.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)