Heute kurz gemeldet

MTN-Qhubeka erhält Wildcard zur Flandern-Rundfahrt

Foto zu dem Text "MTN-Qhubeka erhält Wildcard zur Flandern-Rundfahrt"
Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) | Foto: Cor Vos

26.03.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: MTN-Qhubeka/Flandern-Rundfahrt, Straßen-WM, Olympische Bahn-Wettbewerbe, Dwars door Vlaanderen ..

26. März

+++ Gerald Ciolek und sein MTN-Qhubeka-Team haben auch für die Flandern-Rundfahrt am 6. April eine Wildcard erhalten. Das gaben die Organisatoren am Dienstagabend offiziell bekannt. Nach Mailand-San Remo und Il Lombardia sowie Lüttich-Basogne-Lüttich ist die „Ronde“ das vierte der fünf Radsport-Monumente, bei dem der südafrikanische Zweitdivisionär seine Visitenkarte abgeben wird. Im vorläufigen Aufgebot stehen mit Ciolek, Linus Gerdemann und Andreas Stauff drei Deutsche.+++

+++ Der Schweizer Kanton Zug will sich um die Austragung der Straßen-Weltmeisterschaften in den Jahren 2020, 2021 oder 2022 bewerben. Das kündigte der nationale Verband Swisscycling auf seiner Webseite an. +++

+++ UCI-Chef Brian Cookson macht sich für eine Verlegung der Bahnrad-Wettbewerbe von den Olympischen Sommer- zu den Winterspielen stark. Laut BBC sagte der Präsident des Radsportweltverbandes UCI, dass dafür auch weitere Indoor-Sportarten, die auf der nördlichen Erdhalbkugel im Winter ausgeübt werden, in Frage kämen. Cookson nannte in dem Zusammenhang neben dem Bahnradsport auch Judo und Badminton. „Wenn (durch eine Verlegung) noch mehr Bahnrad-Wettbewerbe olympisch werden könnten, wäre das doch ein tolles Ergebnis“, fügte der Brite an.+++

+++ Das britische Sky-Team wird heute mit nur sechs statt der erlaubten acht Fahrern bei Dwars door Vlaanderen (1.HC) antreten. Geraint Thomas und Bernhard Eisel sollen geschont werden, damit sie am Wochenende bei E3 Harelbeke und Gent-Wevelgem in Top-Form antreten können. Auch BMC schöpft das Kontingent nicht aus und hat nur sieben Fahrer gemeldet. MTN-Qhubeka, das derzeit viele kranke und verletzte Fahrer zu beklagen hat, bringt sogar nur fünf Profis an den Start, darunter auch den ehemaligen Deutschen Meister Martin Reimer. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)