68. Vuelta a Espana

Nibali ohne Attacke wieder im Roten Trikot

Foto zu dem Text "Nibali ohne Attacke wieder im Roten Trikot"
Vinceno Nibali (Astana) bei der Vuelta im Roten Trikot | Foto: ROTH

28.08.2013  |  (rsn) – Nach einem Tag Pause, an dem Chris Horner (Radioshack-Leopard) das Rote Trikot tragen durfte, ist Vincenzo Nibali (Astana) wieder an die Spitze der Gesamtwertung der Vuelta a Espana geklettert und das ohne selbst etwas dazu beizutragen.

„Horner und sein Team wollten das Trikot verteidigen, deshalb kommt es für mich überraschend, dass ich es nun wieder habe. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber ich habe selbst nichts unternommen, um wieder auf Platz eins zu liegen“, so der Astana-Kapitän nach dem Rennen.

Aber auch wenn Nibali wieder das Rote Trikot übernommen und einen kleinen Vorsprung auf die Konkurrenz hat, ist die Vuelta nach vier Tagen weit davon entfernt, bereits entschieden zu sein. „Die Abstände sind klein und es sind noch mehr als zwei Wochen zu fahren“, weiß der Sportliche Leiter Alexandr Shefer und auch Nibali schätzt die Lage realistisch ein. „Wir haben die richtigen Berge der Vuelta noch gar nicht erreicht.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)