Heute kurz gemeldet

Chavanel wohl auf dem Weg zum Team IAM

Foto zu dem Text "Chavanel wohl auf dem Weg zum Team IAM"
Sylvain Chavanel (Omega Pharma-Quick-Step) | Foto: ROTH

21.08.2013  |  (rsn) – Vertragsverlängerungen, Wechsel(gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie ab sofort in unserer Rubrik "Kurz gemeldet", die wir täglich auf den neuesten Stand bringen.

21. August

+++ Mathew Hayman kehrt in seine australische Heimat zurück und fährt in den kommenden beiden Jahren für das Team Orica-GreenEdge. Dies wurde am Mittwoch vermeldet. Der 35-Jährige war die letzten vier Jahre beim Sky-Team unterwegs, zuvor war er zehn Jahre bei Rabobank aktiv.+++

+++ Sylvain Chavanel steht offenbar vor einem Wechsel zum Schweizer Rennstall IAM. Wie nieuwsblad.be berichtet, wurde dem Franzose von Teamchef Michel Thetaz ein Zwei-Jahres-Vertrag angeboten. Außerdem sagte Chavanel gegenüber Eurosport, er werde das Team zur kommenden Saison wechseln, ohne den Namen seiner neuen Mannschaft preiszugeben. Allerdings verwies der 34-Jährige darauf, dass sein neuer Arbeitgeber dazu am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mehr sagen werde. Zufälligerweise hat nun das IAM-Team für Donnerstag eine Pressekonferenz anberaumt, in der es um die Planung für 2014 gehen soll. Het Nieuwsblad spekuliert außerdem, dass auch Jerome Pineau seinem Landsmann Chavanel von Omega Pharma - Quick-Step zu IAM folgen könnte. +++

+++ Die Zukunft von Maxime Monfort ist weiterhin völlig offen. Zwar läuft sein Vertrag bei RadioShack-Leopard am Ende des Jahres aus und Medien berichteten zuletzt, dass er ebenso wie Andreas Klöden vom neuen Team Trek für 2014 nicht übernommen werden würde, doch der Belgier versichert: „Ich war überrascht, das zu lesen. Auch wenn ich nicht zu viel über den aktuellen Verhandlungsstand sagen will, kann ich durchaus bestätigen, dass ich noch nicht raus bin. Ich musste sogar lachen, als ich las, dass die 'Veteranen' Klöden und ich keinen Vertrag bekämen - als 30-Jähriger bin ich ein Veteran?“ Dennoch halten sich auch weiterhin Gerüchte, Monfort könnte zum belgischen Team Lotto-Belisol wechseln. „Das ist ja nichts Neues. Seit sechs Jahren werde ich mit diesem Team in Verbindung gebracht“, kommentierte der Belgier die Nachricht. +++

+++ Michele Scarponi wird das Team Lampre-Merida bei der Vuelta a Espana anführen und hofft gleichzeitig, sich in Spanien für die WM in Florenz gut vorbereiten zu können. „Es wäre toll, eine Etappe zu gewinnen“, sagte der Italiener. „Ich hoffe, dass ich in eine gute Form komme, um auch zur WM zu fahren. Denn die Strecke dort dürfte mir liegen.“ Neben Scarponi fahren Winner Anacona, Simone Stortoni, Diego Ulissi, Maximiliano Richeze, Massimo Graziato, Manuele Mori, Luca Dodi und Matteo Bono für Lampre-Merida nach Spanien. +++

+++ Der Sparkassen Münsterland Giro, der in diesem Jahr erneut 3. Oktober stattfinden wird, hat seine vorläufige Startliste veröffentlicht. Demnach sind im Münsterland am Tag der deutschen Einheit mit Argos-Shimano, Omega Pharma - Quick-Step, Belkin und Vacansoleil-DCM vier ProTeams dabei, um bei der achten Austragung des Rennens den Nachfolger von Vorjahressieger Marcel Kittel zu finden. Der vierfache Tour-de-France-Etappensieger wird versuchen, seinen dritten Sieg in Folge enzufahren. Außerdem soll eine bunt zusammengestellte deutsche Nationalmannschaft starten, sowie 19 bislang noch nicht benannte weitere Teams. +++

+++ Das Team Orica-GreenEdge hat für die neue Saison einen neuen Fahrer verpflichtet. Wie die australische Mannschaft per Pressemitteilung bekannt gab, wird der Australier Mathew Hayman nach vier Jahren bei Sky zumindest virtuell in sein Heimatland zurückkehren. Der 35-Jährige, der in Belgien wohnt, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag und soll sich auf die Klassiker konzentrieren. Seinen letzten Sieg feierte Hayman im Oktober 2011 bei Paris-Bourges. 2012 wurde er Achter bei Paris-Roubaix. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)