Mit starkem Aufgebot zur Settimana Coppi e Bartali

NetApp testet sich schon für den Giro d´Italia

Foto zu dem Text "NetApp testet sich schon für den Giro d´Italia"
Team NetApp | Foto: ROTH

20.03.2012  |  (rsn) – Das deutsche Team NetApp nutzt die am Dienstag beginnende Settimana Coppi e Bartali (20. - 24. März / Kat. 2.1) als ersten Test im Hinblick auf den Giro d’Italia (5. – 27. Mai), für den der Zweitdivisionär erstmals eine Wildcard erhalten hat. „Die Settimana Internazionale ist eine schwere Rundfahrt, eine sehr gute Vorbereitung auf den Giro“, erklärte der Sportliche Leiter Jens Heppner.

Aber nicht nur auf die drei topografisch schweren Etappen hat NetApp ein besonderes Augenmerk gerichtet – auch das Mannschaftszeitfahren am Mittwochnachmittag steht im Fokus der Teamleitung. „Es ist unser erstes Mannschaftzeitfahren in diesem Jahr. Im Hinblick auf den Giro d’Italia wird es sehr hilfreich sein, unser Zusammenspiel nicht nur im Training, sondern auch in der Rennsituation weiter verbessern zu können“, so Heppner weiter.

Angeführt wird das achtköpfige NetApp-Aufgebot, in dem kein deutscher Fahrer steht, vom Österreicher Matthias Brändle, dem Tschechen Leopold König und dem Polen Bartosz Huzarski, der vor zwei Jahren die 5. Etappe der Settimana Coppi e Bartali gewann. In den Sprintankünften setzt NetApp auf den jungen Österreicher Daniel Schorn, der in dieser Saison als Zweiter der 3. Etappe der Andalusien-Rundfahrt nur knapp den ersten NetApp-Sieg verpasste.

Das NetApp-Aufgebot: Jan Bárta, Cesare Benedetti, Matthias Brändle, Andreas Dietziker, Bartosz Huzarski, Leopold König, Daniel Schorn, Marcel Wyss

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine