Hushovd muss passen, Gilbert und Van Avermaet nicht fit

Mailand-San Remo: BMC-Starensemble geschwächt

Foto zu dem Text "Mailand-San Remo: BMC-Starensemble geschwächt"
Thor Hushovd (BMC) | Foto: ROTH

16.03.2012  |  (rsn) – Beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo wird das hoch gehandelte BMC-Team auf Thor Hushovd verzichten müssen. Der 34 Jahre alte Norweger, 2005 und 2009 jeweils Dritter der Primavera, ist durch Fieber außer Gefecht gesetzt, wie sein Team am Donnerstagabend mitteilte.

„Die letzten beiden Tage habe ich mich krank gefühlt und ich sehe keine Chance, am Samstag ein Rennen zu bestreiten. Ich bin wirklich enttäuscht, weil es sicher eines meiner ersten Saisonziele gewesen wäre", so Hushovd, der nicht der einzige Fahrer ist, um den sich die Teamleitung Sorgen macht.

Der Belgier Philippe Gilbert musste ebenfalls wegen Fieber die Fernfahrt Tirreno-Adriatico vorzeitig beenden, sein Landsmann Greg Van Avermaet trat wegen einer entzündeten Ferse nicht mehr zum abschließenden Zeitfahren an. „Sie sind nicht zu hundert Prozent fit, aber es sind noch zwei Tage bis zum Rennen“, zeigte sich Teamchef John Lelangue zuversichtlich, dass Gilbert und Van Avermaet in Mailand am Start stehen werden – zumal sich Gilbert – San Remo-Dritter 2008 und 2011 - nach eigenem Bekunden wieder besser fühlt.

„Ich bin im Training locker gefahren und ich hoffe auf ein nicht allzu schweres Rennen, eventuell auch noch mit Gegenwind“, baut der 29-Jährige allerdings auf das Prinzip Hoffnung. „Ich hoffe, dass es gut läuft und ich eine gute Position habe. Mailand-San Remo ist ein Rennen, bei dem viel passieren kann. Das Finale liegt mir nicht, eher schon Alessandro Ballan, Greg Van Avermaet oder sonst jemand in unserem Team. Ich denke, wir haben eine gute Mannschaft und wir stehen nicht unter Druck, weil wir wissen, dass wir konkurrenzfähig sind", sagte der Belgische Meister. .

Da sich aber auch Van Avermaet aufgrund seiner Fersenprobleme zuletzt nicht allzu optimistisch äußerte, dürfte bei BMC wohl alles auf Ex-Weltmeister Ballan hinauslaufen, den Vierten des vergangenen Jahres. Der 32 Jahre alte Italiener ist überzeugt von seiner guten Form und vor allem gesund.

„Ich kann sicher etwas ausrichten. Ich habe bei Tirreno-Adriatico hart gearbeitet, obwohl ich kein nennenswertes Resultat erzielt habe. Jetzt habe ich die optimale Verfassung. Ich denke, dass wir eines der Teams sein können, die das Rennen bestimmen“, erklärte Ballan, der auch auf die Unterstützung des Deutschen Marcus Burghardt und des Schweizers Michael Schär bauen kann. .

Das BMC-Aufgebot: Alessandro Ballan, Marcus Burghardt, Philippe Gilbert , George Hincapie, Taylor Phinney, Manuel Quinziato, Michael Schär, Greg Van Avermaet

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)