Mailand-San Remo: Auch Ciolek im OP-QS-Aufgebot

Boonen: Mit 95 Prozent zum Primavera-Sieg?

Foto zu dem Text "Boonen: Mit 95 Prozent zum Primavera-Sieg?"
Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) gewinnt die 2. Etappe von Paris-Nizza. | Foto: ROTH

14.03.2012  |  (rsn) – Alle für Tom Boonen – unter diesem Motto tritt das belgische Omega Pharma – Quick-Step Cycling Team am Samstag bei Mailand-San Remo an. Dem 31 Jahre alten Sprinter und Klassikerspezialist fehlt in seiner langen Karriere noch ein Sieg bei der "Primavera", dem ersten großen Frühjahrsklassiker. Im Jahr 2007 wurde Boonen schon einmal Dritter, vor zwei Jahren sprang sogar Platz zwei in San Remo heraus – und diesmal stimmt die Form.

Die Vorbereitung lief optimal. In den ersten beiden Monaten der Saison gewann Boonen bereits fünf Rennen, zuletzt war er auf der 2. Etappe von Paris-Nizza erfolgreich. „Es ist schwer, bei Mailand-San Remo irgendetwas vorherzusagen. Man muss nicht immer der Beste sein, um das Rennen zu gewinnen. Man kann es auch schaffen, wenn die Form bei 90-95 Prozent. Und da stehe ich derzeit auch”, so Boonen, der erst zur Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix bei 100 Prozent sein will.

Seine Mannschaft ist ganz auf ihn ausgerichtet und hat tempoharte Fahrer dabei wie die beiden Franzosen Sylvain Chavanel und Jerome Pineau oder den Niederländer Niki Terpstra. „Wir starten mit Tom Boonen als designierten Kapitän. Im ersten Teil der Saison hat er bewiesen, dass er schon in Topform ist“, erklärte Sport-Direktor Davide Bramati.

Sollte die Trumpfkarte Boonen nicht stechen, könnte die Stunde von Gerald Ciolek schlagen. Der 25 Jahre alte Pulheimer hat in diesem Jahr wieder auf die Siegstraße zurückgefunden und bei der Algarve-Rundfahrt eine Etappe gewonnen.

Nicht dabei sein kann dagegen Dries Devenyns. Der 28-jährige Belgier stürzte auf der 6. Etappe von Tirreno-Adriatico und brach sich dabei das Schulterblatt, wie am Montag bei Untersuchungen in Belgien festgestellt wurde.

Das Omega Pharma – Quick-Step-Aufgebot: Tom Boonen, Sylvain Chavanel, Gerald Ciolek, Nikolas Maes, Jerome Pineau, Niki Terpstra, Stijn Vandenbergh, Peter Velits

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)