Stürze bei Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico

Schulterbruch bei Kadri, Matthews mit Schnitt- und Schürfwunden

Foto zu dem Text "Schulterbruch bei Kadri, Matthews mit Schnitt- und Schürfwunden"
Blel Kadri (Ag2R) erhält nach seinem schweren Sturz auf der 5. Etappe von Paris-Nizza Erste Hilfe. | Foto: ROTH

09.03.2012  |  (rsn) - Blel Kadri (AG2R-La Mondiale) hat sich bei einem schweren Sturz auf der 5. Etappe von Paris-Nizza das linke Schulterblatt gebrochen. Wie sein Team mitteilte, wird eine Operation wohl nicht erforderlich sein, aber es ist noch unklar, wann der 25 Jahre alte Franzose wieder Rennen wird fahren können.

Zumindest ohne Knochenbrüche kam der Australier Michael Matthews auf der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico davon. Der Rabobank-Sprinter zog sich bei dem Sturz, der zwei Kilometer vor dem Ziel den Großteil des Feldes stoppte, nach Angaben seines Teams zahlreiche Schnitt-und Schürfwunden, eine große Platzwunde an seinem rechten Arm und eine Schienbein-Verletzung zu. Die Schnittwunde am Arm musste mit elf Stichen genäht werden.

Ob der U23-Weltmeister das Rennen wird fortsetzen können, steht noch nicht fest.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine