Mit 12 Fahrern in die Saison 2011

Polnisches Legia-Felt-Team erhält Continental-Lizenz

24.02.2011  |  (rsn/wowo) - Erst zwei polnische Mannschaften haben vom Weltradsportverband UCI Continental-Lizenzen erhalten. Außer dem Bank BGŻ-Team von Manager Zbigniew Szczepkowski, das den aufgelösten Rennstalls DHL-Author ersetzt, wurde auch die Equipe Legia-Felt als Drittdivisionär eingestuft.

Das Team mit dem Hauptsitz in Warschau ist schon seit mehreren Jahren in der polnischen Radsportszene aktiv und machte sich durch gute Jugendarbeit und Talentförderung einen Namen. Die meisten Rennfahrer nehmen im Herbst und Winter an Querfeldeinrennen teil und sollten deshalb von der Kondition her bestens für die Straßensaison gewappnet sein.

Angeführt wird der 12-köpfige Kader von Marek Cichosz, der in diesem Jahr den Vizemeistertitel bei polnischen Cross-Meisterschaften gewann. Im Aufgebot stehen auch Łukasz Modzelewski und Jakub Komar.

Zu den Hauptzielen von Legia-Felt zählen polnische Eintagesrennen, allen voran der Klassiker Puchar MON (Pokal des Bundesministers des Inneren), der in dieser Saison sein 50. Jubiläum feiern wird.

Das Legia-Felt-Aufgebot: Piotr Antkowiak, Marek Cichosz, Adam Dudziak, Wojciech Kaczmarski, Jakub Komar, Karol Michalski, Łukasz Modzelewski, Łukasz Piwowski, Piotr Skrzeszewski, Jakub Tomkiewicz, Paweł Tomkiewicz, Mariusz Woźnicki

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine