RSN-Rangliste 2009, Platz 305: Marcel Sieberg (Columbia HTC)

"2009 war gut, 2010 wird besser!"

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "

Marcel Sieberg (Columbia-Highroad)

Foto: ROTH

22.11.2009  |  (rsn) – Das Team Columbia-HTC hat 85 Saisonsiege eingefahren. Marcel Sieberg konnte sich nicht in die Siegerlisten eintragen. Doch der 27-Jährige, der als perfekter Teamplayer gilt, ermöglichte durch seine Vorarbeit zahlreiche Sprintsiege von Mark Cavendish und André Greipel. Und auch eigene Top-Ergebnisse hatte der Ex-Milram-Profi vorzuweisen.

Das Jahr fing für Sieberg mit dem zwölften Gesamtrang bei der Katar-Rundfahrt (Kat. 2.1) und einem dritten Platz bei der Trofeo Calvia (Kat. 1.1) sehr gut an. Bei den anschließenden Frühjahrsklassikern war Sieberg als Helfer eingeplant. „2009 habe ich mich bei den Klassikern schon ganz gut gefühlt, musste aber hauptsächlich fürs Team arbeiten“, so Sieberg im Gespräch mit Radsport News. Bei Paris-Roubaix war er mit Rang 20 trotz Helferaufgaben jedoch bester Fahrer seines Teams.

Im weiteren Saisonverlauf schaffte Sieberg noch drei nennenswerte Top-Fünf-Ergebnisse. Ein fünfter Etappenrang bei der Dauphiné Libéré sowie Platz vier bei der DM in Cottbus und auf einer Etappe der Vuelta a Espana.

„2009 war gut, aber 2010 wird besser“, kündigte Sieberg an. Der Grund für dessen Optimismus dürfte auch in der Kaderzusammensetzung für die kommende Saison liegen. Mit Marcus Burghardt, George Hincapie und Edvald Boasson Hagen haben drei absolute Siegfahrer das Team verlassen – der Weg für Sieberg, der sich auf den Pflasterstraßen von Belgien und Frankreich wohl fühlt, scheint frei. „2010 will ich bei den Klassikern gut fahren, vielleicht auch mal meine Chance suchen.“

Aber dennoch wird der endschnelle Spezialist für Eintagesrennen auch weiterhin Teamaufgaben in der Sprintvorbereitung übernehmen. „Bei den Sprints werde ich für André weiterhin mein Bestes geben.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Maroc (2.2, MAR)