Vorschau 61. Belgien-Rundfahrt

Spannung bis zum Schlusstag

Foto zu dem Text "Spannung bis zum Schlusstag"
Die Belgien Rundfahrt 2008 Foto: ROTH

27.05.2009  |  (rsn) - Zeitgleich mit der Bayern-Rundfahrt startet am Mittwoch auch die Belgien-Rundfahrt (Kat. 2.HC). Der ebenfalls fünftägige Wettbewerb verspricht eine spannende Angelegenheit zu werden, auch wenn die großen belgischen Stars Tom Boonen und Vorjahressieger Stijn Devolder (beide Quick.Step) bei der 79. Austragung nicht am Start stehen.

Die Strecke: Die ersten drei Etappen sind vom Profil her auf die Sprinter zugeschnitten. Allerdings haben die Ausreißer, falls alle Teams mit der Gruppe zufrieden sind, Chancen, das Ziel vor dem Feld zu erreichen. Am Vorschlusstag geht es durch die Wallonie mit einigen schweren Anstiegen, darunter die aus Lüttich-Bastogne-Lüttich bekannte Steigung La Redoute. Die endgültige Entscheidung über den Rundfahrtsieg wird allerdings das 16,7 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Herzelo am Schlusstag bringen.

Die Favoriten: Zu den Favoriten auf den Gesamtsieg zählen der Belgier Sebastien Rosseler (Quick.Step), der Niederländer Thomas Dekker (Silence-Lotto) sowie der Russe Sergej Ivanov (Katjuscha). Gute Aussichten, die Devolder-Nachfolge anzutreten, haben aber auch die Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil), Lars Boom und Stef Clement (beide Rabobank).

Bei den Sprintentscheidungen sind die Belgier Greg van Avermaet (Silence-Lotto), Gert Steegmans (Katjuscha) und Wouter Weylandt (Quick.Step), der Italiener Danilo Napolitano und der Australier Robbie McEwen (beide Katjuscha), dessen Landsmann Graeme Brown (Rabobank), der Niederländer Stefan van Dijk (Verandas Willems) und der Slowene Borut Bozic (Vacansoleil) die Protagnisten. Die deutschen Fahnen werden durch Robert Wagner (Skil-Shimano) hochgehalten.

Die Etappen:

Mittwoch, 1. Etappe: Tervuren - Tervuren, 185,4 Kilometer

Donnerstag, 2. Etappe: Buggenhout - Knocke-Heist, 191,8 Kilometer

Freitag, 3. Etappe: Knocke-Heist - Temse, 181,7 Kilometer

Samstag, 4. Etappe: Fleron- Fleron, 174,5 Kilometer Sonntag,

Sonntag, 5. Etappe: Herzele, 16,7 Kilometer (EZF)

Die Teams: Silence-Lotto, Quick.Step, Rabobank, Katjuscha, Ceramica Flamina, Skil-Shimano, Vacansoleil, Topsport Vlaanderen, Landbouwkrediet, LPR, BMC Racing, BKCP Powerplus, Sunweb, Jong Vlaanderen, CSF Group, Verandas Willems, Palmans Cras, Lotto-Bodysol

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine