27. Sardinien-Rundfahrt

Gatto beschert ISD den ersten Sieg

Foto zu dem Text "Gatto beschert ISD den ersten Sieg"

Oscar Gatto (ISD) gewinnt die 3. Etappe der Sardinien-Rundfahrt.

Foto: ROTH

26.02.2009  |  (rsn) – Die Sardinien-Rundfahrt bleibt weiter fest in italienischer Hand. Nachdem das Lampre-Team die ersten beiden Tage bestimmt hatte, schlug auf der 3. Etappe die große Stunde der neuen ISD-Mannschaft. Nach 173,2 Kilometern von Oristano nach Tortoli bescherte der Italiener Oscar Gatto seiner Mannschaft den ersten Sieg der Teamgeschichte.

Der 24-jährige ehemalige Gerolsteiner-Sprinter setzte sich im Sprint vor Weltmeister Alessandro Ballan (Lampre) und seinem italienischen Teamkollegen Giovanni Visconti durch. Vierter wurde mit Daniele Bennati (Liquigas) ein weiterer Italiener.

Gatto feierte nicht nur den ersten Sieg seiner Profikarriere, sondern verdrängte damit auch seinen Landsmann Mirco Lorenzetto (Lampre) von der Spitze der Gesamtwertung. Lorenzetto hatte die ersten beiden Etappen der fünftägigen Rundfahrt gewonnen.

Der Italiener Leonardo Giordani (Ceramica-Flaminia) und der Schweizer Silvere Ackermann (Vorarlberg-Corratec) hatten sich nach einer temperamentvollen, von zahlreichen Attacken geprägten Anfangsphase vom Feld absetzen und einen Maximalvorsprung von knapp sechs Minuten herausfahren können. Nach einer 130-Kilometer-Fahrt war die Flucht des Duos aber beendet. Weitere Attacken, unter anderem von Gatto und seinen Landsleuten Daniele Pietropoli (LPR) und Maurizio Biondo (Ceramica Flaminia), wurden ebenfalls vereitelt.

Kurz darauf bildete sich die vorentscheidende, 22 Fahrer starke Spitzengruppe, in der allerdings der Gesamtführende Lorenzetto nicht dabei war. Ein letzter Fluchtversuch des Ex-Gerolsteiner-Fahrers Andrea Moletta (Miche) war rund zwei Kilometer vor dem Ziel beendet, den nachfolgenden Sprint entschied Gatto souverän vor Ballan für sich.

In der Gesamtwertung führt Gatto vor der 4. Etappe mit jeweils vier Sekunden Vorsprung auf Bennati und Ballan. Für Spannung ist auch auf den verbleibenden beiden Teilstücken gesorgt, denn die ersten 18 Fahrer liegen innerhalb von 16 Sekunden. Keine Chancen auf den Gesamtsieg hat der bisher führende Lorenzetto mehr. Er fiel auf Rang 21 (+1:51) zurück.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)