Bei der Vuelta schon in WM-Form

Fahrer der Woche - Oscar Freire

10.09.2007  |  (Ra) - WM-Zeit scheint Freire-Zeit zu sein. Im Vorfeld der Welt-Titelkämpfe in Stuttgart präsentiert sich der dreifache Straßen-Weltmeister schon in Topform. Bei der Vuelta a Espana gewann der Spanier vom niederländischen Rabobank-Team gleich drei Etappen innerhalb der ersten Woche.

Nach Platz zwei zum Auftakt feierte Freire auf der zweiten Etappe seinen ersten Etappensieg in der Heimat. Durch diesen Triumph schlüpfte der verletzungsanfällige Spanier zum ersten Mal in seiner Karriere auch in das Gold-Trikot des Gesamtführenden. ,,Heute bin ich doppelt glücklich. Zum einen der Etappensieg und dann noch mein erstes Führungstrikot bei einer großen Landesrundfahrt. Ich habe mich heute gut gefühlt und das Etappenfinale kam mir sehr entgegen“, freute sich Freire.

Einen Tag darauf konnte der Rabobank-Star durch einen zweiten Platz seine Führung in der Gesamtwertung verteidigen, ehe er es nach der vierten Etappe, der ersten Bergankunft, an den Russen Wladimir Efimkin abgeben musste.

Für Freire war die Vuelta-Erfolgsstory mit dem Verlust des Führungstrikots aber noch nicht beendet. Nur einen Tag später schlug der schnelle Spanier wieder zu: Auf der fünften Etappe war die Sprinterkonkurrenz erneut machtlos und Freire feierte seinen zweiten Vuelta-Etappensieg 2007. ,,Heute lief es wieder perfekt. Auf den letzten schweren Kilometern musste ich ganz schön leiden“, so der Sieger im Ziel.

Mit den beiden Erfolgen im Rücken war der 31-Jährige auch auf der sechsten Etappe nicht zu schlagen. Dabei schien Freires Sieges-Hunger eigentlich gestillt: ,,Heute wollte niemand die Etappe gewinnen. Auch ich wollte eigentlich, dass die Ausreißer durchkommen“, überraschte er mit seiner Aussage nach dem Rennen. Am Ende ergab sich aber die Chance auf Etappensieg Nummer drei –und so etwas lässt sich ein Oscar Freire nicht entgehen.

Um sich noch einmal gezielt auf die WM vorzubereiten, wird Freire die Vuelta nicht zu Ende fahren. Der Ausstieg ist nach der zwölften Etappe geplant. Sein Soll hat Freire beim Heimspiel mit den drei Siegen mehr als erfüllt. Bei der WM soll dann der nächste große Sieg folgen: der vierte Weltmeistertitel im Straßenrennen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)