Fahrer der Woche - Daniele Bennati

Auf die Worte folgen Taten

03.09.2007  |  (Ra) - Anfang August kündigte Daniele Bennati gegenüber Radsport aktiv an. ,,Mein großes Ziel ist es, eine Etappe bei der Vuelta zu gewinnen." Dies ist dem italienischen Sprinter - bereits auf der ersten Etappe - eindrucksvoll gelungen.

Durch seinen ersten Erfolg bei der Spanien Rundfahrt, bei dem er die komplette Sprint-Elite in Schach hielt, schlüpfte der Lampre-Profi nicht nur in das Goldene Trikot des Gesamtführenden. Vielmehr gewann Bennati auch die beiden letzten großen Sprints bei den großen Rundfahrten. Vor seinem Erfolg bei der Auftaktetappe der Vuelta konnte der Italiener auch die Schlussetappe der Tour de France auf den Champs Elysees für sich entscheiden. Durch diese beiden Siege ist Bennati der endgültige Sprung in die Sprinter-Weltelite gelungen.

Die Freude über das Goldene Trikot währte jedoch nur 24 Stunden. Auf der zweiten Etappe war Bennati - wie viele seiner Kollegen - in einen Massensturz kurz vor dem Ziel involviert. Damit musste Bennati nicht nur auf den Schlusssprint verzichten, sondern auch sein Leadertrikot an den Spanier Oscar Freire abtreten.

Für Bennati bleiben bei der Vuelta jedoch noch einige Etappen, wo er wieder zum Zuge kommen kann - vielleicht schon heute. ,,Auf der dritten Etappe werden wir wieder versuchen, das Goldene Trikot zurück zu erobern", so Bennatis Sportlicher Leiter Piovani.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)