Lefevere wirft ein Auge auf Würth-Fahrer

Steegmans-Wechsel steht noch nicht fest

Von Matthias Seng

21.06.2006  |  Gert Steegmans Wechsel zu Quick Step steht noch nicht fest. Eine entsprechende Meldung in den Medien sei verfrüht, sagte der belgische Sprinter einem heimischen Radiosender. "Bei mir steht jetzt erst mal unsere Meisterschaft auf dem Programm", sagte der 26-jährige Davitamon-Profi. "Das ist das einzige, mit dem ich mich momentan beschäftige."

Bevor er eine Entscheidung treffe, so Steegmans weiter, werde er sich auf jeden Fall mit Davitamon-Temachef Marc Sergeant zusammensetzen. "Den Rest werde ich meinem Manager Paul de Geyter überlassen."

Der ist offenbar noch dabei, mehrere Angebote zu sichten. "Bis jetzt ist aber noch nichts entschieden", bestätigte de Geyter.

Zwar hat Quick Step, mit dem Steegmans in Verbindung gebracht wurde, tatsächlich Interesse an dem schnellen Belgier. Teammanager Patrick Lefevere möchte offenbar aber zunächst im Fall von Nick Nuyens, der Angebote von mehreren Teams hat, eine Entscheidung erzielen."Ich weiß nicht, ob Nick seinen Vertrag bei uns verlängern wird", so Lefevere. "Ich muss immer mein Budget im Auge behalten."

Zudem will der Belgier abwarten, wie sich die Situation beim spanischen Skandal-Team Würth weiter entwickelt. Lefevere: "Sollte sich das Team auflösen, werden einige interessante Fahrer auf der Straße stehen."

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)