Settimana Internazionale

Der große Tag des Vincenzo Nibali

Von Matthias Seng

22.03.2006  |  Vincenzo Nibali (Liquigas) hat die 2. Etappe der Settimana Internazionale gewonnen. Der erst 21jährige Italiener hatte nach 199,3 Kilometern von Cervia nach Faenza 20 Sekunden Vorsprung vor dem Weißrussen Aleksandr Kuschynski (Ceramica Flaminia). Paolo Bettini (Quick.Step) gewann den Sprint der ewrsten Verfolgergruppe, die mit 42 Sekunden Rückstand auf den Sieger ins Ziel kam.

40 km vor dem Ziel war das Rennen in die entscheidende Phase getreten. Bettini, Graziano Gasparre (Amore & Vita) und der spätere Sieger konnten nach einer Tempoverschärfung zu einer bis dahin führenden fünfköpfigen Ausreißergruppe aufschließen, die nach und nach auseinanderfiel.

Auf der Abfahrt von den letzten Bergwertung (Monte Trebbio) gelang es Nibali schließlich sich abzusetzen und unangefochten den größten Sieg in seiner noch jungen Profikarriere einzufahren.

Pech hatte T-Mobile-Kapitän Michael Rogers: Der 26jährige Australier hatte auf der vorletzten Abfahrt einen Reifenschaden und kam mit einer Minute Rückstand in einer zweiten Verfolgergruppe ins Ziel.

Mit seinem Sieg übernahm Nibali auch die Führung in der Gesamtwertung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)