ProTour-Streit

Vuelta-Chef rechnet mit Absagen

Von Matthias Seng

18.12.2005  |  Vuelta-Chef Ignacio Ayuso geht davon aus, dass zur nächsten Spanien-Rundfahrt nicht alle 20 ProTour-Teams antreten werden. Von der Drohung des ehemaligen UCI-Präsidenten und Schöpfer der ProTour, Hein Verbruggen, die Großen Rundfahrten würden als Juniorenrennen ausgetragen, falls die Veranstalter nicht der ProTour beitreten würden, zeigte sich Avuso nicht sonderlich beeindruckt. „Wir werden alle 20 ProTour-Teams einladen“, sagte der Spanier, “rechnen aber damit, dass einige von ihnen aussteigen. Dafür werden alle sechs spanischen Profi-Teams starten können.“

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Grand Prix Cappadocia (1.2, TUR)
  • Gran Premio Sportivi di (1.2U, ITA)