Sponsoren sagen Unterstützung zu

ProTour: Rettungsaktion läuft an

Von Matthias Seng

13.12.2005  |  Der Widerstand gegen die Pläne der drei großen Rundfahrt-Organisatoren, sich aus der ProTour zurückzuziehen und einen eigenen Wettbewerb auszurufen, formiert sich. Am Montag bekannten sich die Sponsoren der 20 ProTour-Teams bei einem Treffen in Brüssel mit Verantwortlichen des Weltradsportverbandes UCI zu ihrer Absicht, auch weiterhin die neue Rennserie zu tragen und darüber hinaus eine dauerhafte Rolle in der ProTour übernehmen zu wollen.

In einer UCI-Erklärung zu dem Treffen heißt es dazu: „Nach einer Besprechung mit der UCI-Spitze um Präsident Pat McQuaid, Vize-Präsident Hein Verbruggen und dem Präsidenten des ProTour-Rates Vittorio Adorni, haben die Vertreter der Sponsoren ihre Unterstützung für eine gemeinsame Rennserie zugesagt.“

Wie genau diese Unterstützung aussehen soll, wird möglicherweise Anfang des kommenden Jahres geklärt werden. Auf Verlangen der Sponsoren wird nämlich am 18. Januar ein weiteres Treffen mit der UCI stattfinden. Stoff für Diskussionen gibt es jedenfalls genug.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Grand Prix Cappadocia (1.2, TUR)
  • Gran Premio Sportivi di (1.2U, ITA)