Cosnefroy holt Schlussetappe

Bernal gewinnt 44. Route d`Occitanie

04.08.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Route d`Occitanie (2.1), 4. Etappe:
Egan Bernal (Ineos) hat am Schlusstag der Route d`Occitanie (2.1) nichts mehr anbrennen lassen und sich überlegen den Gesamtsieg der 44. Auflage der Rundfahrt durch Südfrankreich gesichert. Auf der abschließenden 4. Etappe über 195 Kilometer von Lectoure nach Rocamadour reichte dem 23-jährigen Kolumbianer ein vierter Platz, um sein orangefarbenes Führungstrikot zu verteidigen.

Den Tagessieg holte sich am Ende des rund 1,5 Kilometer langen Schlussanstiegs zum Montée de l’Hospitalet der Franzose Benoit Cosnefroy (AG2R), der sich mit je zwei Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Bauke Mollema (Trek - Segafredo), den Franzosen Thibaut Pinot (Groupama - FDJ), Bernal sowie den Russen Aleksander Vlasov (Astana).

Auf den ersten Positionen des Klassements gab es am Schlusstag keine Veränderungen mehr. Bernal sicherte sich in seinem ersten Saisoneinsatz in Europa die Gesamtwertung mit 19 Sekunden Vorsprung auf seinen russischen Teamkollegen Sivakov, der ihn auf der gestrigen Königsetappe bis auf den letzten Kilometer des Schlussanstiegs geführt hatte, ehe der Tour-de-France-Gewinner zum Etappenerfolg und an die Spitze der Gesamtwertung gestürmt war.

Vlasov komplettierte 23 Sekunden hinter Bernal das Podium, Pinot ist auf Rang vier (+0:37) bester heimischer Profi. Sein Schweizer Teamkollege Sebastien Reichenbach beendete das Rennen auf dem zehnten Rang (+2:06). Chris Froome (Ineos) belegte in seinem ersten echten Härtetest nach mehr als einjähriger Verletzungspause mit 9:26 Minuten Rückstand auf seinen Teamkollegen Platz 37.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine