Tscheche hat Strecke schon besichtigt

Stybar will endlich auch bei der Straßen-WM glänzen

08.09.2019  |  (rsn) - Ein 14. Platz in Bergen war das bislang mit Abstand beste Resultat, das Zdenek Stybar (Deceuninck - Quick-Step) bei Straßen-Weltmeisterschaften erzielen konnte. "Irgendwie hat es für mich nie so richtig geklappt", erklärte der dreifache Cross-Weltmeister aus Tschechien nun in einem Interview gegenüber cyclingnews.com und betonte, dass er das dieses Jahr in Yorkshire gerne ändern würde. Stybar hat den Kurs von Leeds durch die Yorkshire Dales nach Harrogate bereits besichtigt.

"Ich war am Freitag vor London (dem Prudential RideLondon am 4. August, Anm. d. Red.) dort und bin die komplette Strecke abgefahren, habe also etwas Zeit reingesteckt", so Stybar, der die Schlussrunde in Harrogate als "sehr schnell" beschreibt und meint, dass frühe Attacken belohnt werden könnten - und dass die sehr lange Distanz und das voraussichtlich schlechte Wetter eine Rolle spielen werden am 29. September. Deshalb sei der Ausgang auch kaum vorherzusagen. "Je nach Rennverlauf kann es in viele verschiedene Richtungen laufen", sagte er und hielt auch den Sprint einer Gruppe für möglich.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine