Vor einem Jahr Sieg auf Roubaix-Etappe

Degenkolb erinnert sich mt Gänsehaut an seinen Tourcoup

Foto zu dem Text "Degenkolb erinnert sich mt Gänsehaut an seinen Tourcoup"
John Degenkolb (Trek-Segafredo) feierte in Roubaix 2018 den ersten Tour-Etappensieg seiner Karriere. | Foto: Cor Vos

15.07.2019  |  (rsn) - Exakt vor einem Jahr, am 15. Juli 2018, gewann John Degenkolb in Roubaix seine erste Touretappe. Heute meldete sich der Oberurseler, der von seinem Team Trek - Segafredo nicht für das diesjährige Aufgebot nominiert wurde, auf Twitter in der Erinnerung an einen seiner größten Triumphe zu Wort.

“Ich bekomme immer noch Herzrasen, wenn ich an die letztjährige 9. Etappe denke“, schrieb Degenkolb, der sich derzeit beim Höhentrainingslager in Livigno auf die zweite Saisonhälfte vorbereitet.

Wie Degenkolb ankündigte, wird er am 3. August am Start der Polen-Rundfahrt stehen, um sich dort auf die Vuelta a Espana vorzubereiten, wo er Ende August seinen einzigen GrandTour-Einsatz des Jahres haben wird. Letztes großes Saisonziel werden dann die Straßenweltmeisterschaften in Yorkshire sein. Auf dem hügeligen Klassikerkurs rechnet sich der 30-Jährige gute Chancen aus, um die Medaillen mitfahren zu können. Als sein bestes WM-Ergebnis steht ein vierter Platz bei den Titelkämpfen 2012 in Valkenburg zu Buche.

Degenkolb hatte seinen bisher letzten Einsatz im Straßenrennen der Deutschen Meisterschaften, wo er am Sachsenring Zehnter wurde. In dieser Saison kommt der Eintagesspezialist auf bisher erst einen Sieg. Bei Genet - Wevelgem und Eschborn - Frankfurt wurde er jeweils Zweiter.

Highlight-Video der 9. Etappe der Tour de France:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)