Tour of Norway

Liefern sich Kristoff und Boasson Hagen wieder ein Heimduell?

Foto zu dem Text "Liefern sich Kristoff und Boasson Hagen wieder ein Heimduell?"
Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) | Foto: Cor Vos

27.05.2019  |  (rsn) - Die am Dienstag beginnende Tour of Norway (2.HC) ist mit ihren sechs Etappen wie gemacht für die heimischen Fahrer um Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) und Edvald Boasson Hagen (Dimension Data). Die beiden Lokalmatadoren können sich über zumeist welliges bis hügeliges, aber nicht wirklich bergiges Terrain freuen, auf dem es meistens zum Sprint einer reduzierten Gruppe kommen könnte. Dabei könnten die Sprint- und Klassikerspezialisten ihre Bilanzen von jeweils sieben Tagessiegen weiter ausbauen.

"Es gibt hier jeden Tag schwierige Steigungen. Keine großen Berge, aber viele knackige Rampen, die den Ausgang wenig vorhersehbar machen", sagte zwar Kristoffs Sportlicher Leiter Simone Pedrazzini. Allerdings verwies der Italiener auch darauf, dass seine Mannschaft mit Roberto Ferrari und dem zweiten Norweger im Aufgebot, Sven Erik Bystrom, Kapitän Kristoff die Sprints gut vorbereiten können.

Der dreimalige Gesamtsieger Boasson Hagen betonte, wie "besonders" es sei, vor heimischem Publikum zu fahren. "Wir Norweger werden auf der ganzen Welt toll unterstützt. Zu Hause zu fahren ist für uns aber schon speziell und ich freue mich schon", sagte der Dimension-Data-Kapitän.

Sowohl Kristoff als auch Boasson Hagen sind heiße Kandidaten auf Etappensiege. Sollte der Wind die Planungen der Sprinterteams nicht durchkreuzen, wird es an den ersten drei Tagen bei den Ankünften in Egersund, Mandal und Kristiansand zu klassischen Sprintankünften kommen, in denen sich die beiden mit ihrem Landsmann Kristoffer Halvorsen (Ineos) und dem Kolumbianer Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) messen können.

Das vierte Teilstück mit Ziel in Sandefjord ist mit seinen 224 Kilometern nicht nur der längste Abschnitt der Rundfahrt, sondern weist ein im Finale welliges Profil auf, das zu Attacken einlädt. Auf der 5. Etappe stehen im Mittelteil je ein Anstieg der 2. und der 1. Kategorie an, doch vom bis zu elf Prozent steilen Meheia-Anstieg sind es noch 60 Kilometer bis ins Ziel, die möglichen Ausreißern gute Chancen bietet.

Die Entscheidung um den Rundfahrtsieg wird am Sonntag auf dem Weg nach in Honefoss fallen. Auf der Schlussetappe geht es ständig auf und ab, dazu wartet mit dem bis zu 18 Prozent steilen Smeden-Anstieg zwölf Kilometer vor dem Ziel ein echter Scharfrichter. Hier müssen Boasson Hagen und Kristoff aufpassen, gegen Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step), Marc Hirschi (Sunweb), Tim Wellens und Bjorg Lambrecht (beide Lotto Soudal) nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Die Etappen:
Dienstag, 28. Mai, 1. Etappe, Stavanger - Egersund, 168km
Mittwoch, 29. Mai, 2. Etappe, Kvinesdal - Mandal, 174km
Donnerstag, 30. Mai, 3. Etappe, Lyngdal - Kristiansand, 180km
Freitag, 31. Mai, 4. Etappe, Arendal - Sandefjord, 224km
Samstag, 1. Juni, 5. Etappe, Skien - Drammen, 160km
Sonntag, 2. Juni, 6. Etappe, Gran - Honefoss, 175km

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)