Auszeichnung als bester Fahrer der Saison

Weltmeister Valverde gewinnt auch das “Goldene Rad“

Foto zu dem Text "Weltmeister Valverde gewinnt auch das “Goldene Rad“"
| Foto: Cor Vos PRÜFEN

27.10.2018  |  (rsn) - Weltmeister Alejandro ist als dritter Spanier nach Miguel Indurain und Alberto Contador mit dem Vélo d'Or (Goldenes Rad) ausgezeichnet worden. Mit dem Preis belohnt die französische Fachzeitschrift "Vélo" alljährlich den besten Rad-Profi der Saison. Dem 38-jährigen Valverde gelangen in dieser Saison 14 Siege in UCI-Rennen, darunter waren Gesamterfolge bei der Abu Dhabi Tour und der Katalonien-Rundfahrt sowie zwei Etappensiege bei der Vuelta a Espana.

Höhepunkt war jedoch das WM-Straßenrennen von Innsbruck, in dem sich der Movistar-Profis erstmals in seiner langen Karriere das Regenbogentrikot sicherte. In den Jahren zuvor hatte er zweimal die Silbermedaille und viermal Bronze gewonnen.

Die Trophäe wurde Valverde von Indurain überreicht, der 1992 und 1993 das Goldene Rad erhalten hatte. "Ich bin geehrt und stolz, das Vélo d'Or 2018 zu gewinnen, und vor allem, es vom großen Miguel Indurain zu bekommen“, sagte Valverde, der Chris Froome nachfolgte, der auch diesmal zur Auswahl stand, ebenso wie Peter Sagan, Simon Yates und Niki Terpstra.

Als bester französischer Fahrer wurde Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) ausgezeichnet, der im Frühjahr die Tour of the Alps gewann und nach dem vorzeitigen Ausstieg beim Giro d'Italia wegen einer Lungenentzündung im Herbst nochmals zuschlug. Der 28-Jährige feierte zunächst zwei Etappensiege bei der Spanien-Rundfahrt und triumphierte schließlich in Italien beim Klassiker Mailand - Turin sowie zum Abschluss der Straßensaison beim Monument Il Lombardia.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine