Drei Deutsche im erweiterten Sunweb-Aufgebot

Dumoulin fährt die Tour und fordert Froome heraus

Foto zu dem Text "Dumoulin fährt die Tour und fordert Froome heraus"
Jetzt ist es offiziell: Tom Dumoulin (Sunweb) tritt auch zur Tour de France an. | Foto: Cor Vos

06.06.2018  |  (rsn) - Jetzt ist es offiziell: Tom Dumoulin wird nach dem Giro d’Italia auch die Tour de France bestreiten und dabei erneut auf Chris Froome (Sky) treffen, dem er bei der Italien-Rundfahrt nur knapp unterlag. In Frankreich wird der Sunweb-Kapitän ebenfalls auf Gesamtwertung fahren, wie Dumoulin in einer Pressemittelung seines Teams bestätigte.

"Nach einem guten Giro haben wir uns dazu entschlossen, mit dem Fokus Gesamtklassement zur Tour zu gehen, ohne ein bestimmtes Ergebnis im Kopf zu haben. Zwei aufeinanderfolgende Grand-Tours auf Klassement zu fahren, wird eine neue Erfahrung für mich und das Team sein und uns einige wertvolle Einblicke für die Zukunft geben“, erklärte Dumoulin, der als Titelverteidiger den Giro 46 Sekunden hinter Froome auf dem zweiten Platz beendete und gleich zum Auftakt das Einzelzeitfahren in Jerusalem gewonnen hatte.

Sunweb tritt zur Tour de France mit Blick auf die Gesamtwertung aber mit einer zweiten Option an: Wilco Kelderman, der seit seinem Schlüsselbeinbruch bei Tirreno-Adriatico eine Zwangspause einlegen musste, kehrt bei der Tour de Suisse am Samstag in das Renngeschehen zurück. Er wurde ebenfalls ins Aufgebot zur 105. Frankreich-Rundfahrt berufen.

Auf Etappenjagd geht Michael Matthews, der im vergangenen Jahr zwei Etappen und das Grüne Trikot gewann. Diesmal hat er aber offenbar nicht die Punktewertung im Visier, sondern will sich in Dumoulins und Keldermans Dienst stellen will. „Dieses Jahr ist mein primäres Ziel das Team in Sachen Gesamtwertung zu unterstützen und in den Bergaufsprints werde ich der erklärte Kapitän des Teams sein“, sagte der Australier.

Aus dem Giro-Team dürfen sich noch Chad Haga, Roy Curvers und Laurens ten Dam Hoffnungen aufs Tour-Ticket machen. Auch drei Deutsche dürfen spekulieren. Dabei stehen die Chancen gut für Simon Geschke und Nikias Arndt, die beide schon 2017 bei der für Sunweb sensationell erfolgreich verlaufenen Tour dabei waren. Eher überraschend käme dagegen das Debüt von Sprinter Phil Bauhaus. Sören Kragh Andersen, Mike Teunissen und Edward Theuns komplettieren die sogenannte long-list und stehen auf Abruf bereit.

Das erweiterte Sunweb-Aufgebot zur Tour de France: Tom Dumoulin, Michael Matthews, Wilco Kelderman, Sören Kragh Andersen, Nikias Arndt, Phil Bauhaus, Simon Geschke, Mike Teunissen, Edward Theuns, Roy Curvers, Laurens ten Dam, Chad Haga

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)