Etoile de Besseges: Cofidis-Profi neuer Spitzenreiter

Coquard freut sich zu früh - Laporte schnappt sich den Sieg

Foto zu dem Text "Coquard freut sich zu früh - Laporte schnappt sich den Sieg"
Hatte auch diesmal das Nachsehen: Bryan Coquard (Vital Concept) | Foto: Cor Vos

01.02.2018  |  (rsn) – Bryan Coquard hat seinen ersten Sieg für sein neues Team Vital Concept erneut knapp verpasst. Der Franzose, der zum gestrigen Auftakt trotz Defekt noch Dritter geworden war, musste sich auf der 2. Etappe des Etoile de Besseges (2.1) nach 151 Kilometern von Nimes nach Generac im leicht bergaufführenden Finale knapp seinem Landsmann Christophe Laporte (Cofidis) geschlagen geben. Das Podium komplettierte der Belgier Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert).

"Das war ein ziemlich gefährliches Finale, man musste ziemlich gut platziert sein. Ich habe den richtigen Moment abgewartet, um zu sprinten. Dieser Sieg ist ein sehr wichtiger für mich, da ich noch nicht viele Sprintankünfte gewonnen habe"; so Laporte.

Während sich der 25-Jährige über seinen ersten Saisonerfolg freuen konnte, verpasste Coquard auch im vierten Sprint des Jahres den Sieg - drei Mal wurde er Zweiter, ein Mal Dritter. So nahe wie am Donnerstag war der Kapitän von Vital Concept aber noch nicht. Auf der Ziellinie richtete er sich bereits zum Jubeln auf, ehe Laporte auf den letzten Zentimetern noch vorbeiziehen konnte und nach Fotofinish siegte.

Laporte löste Auftaktsieger Marc Sarreau (FDJ), der am Donnerstag Sechster wurde, an der Spitze der Gesamtwertung ab. Der Cofidis-Sprinter liegt nun zeitgleich vor seinem Landsmann und Coquard.

Nachdem eine erste Ausreißergruppe um Romain Combaud (Delko Marseille) es nur bis zur ersten Bergwertung des Tages schaffte, hatte der Franzose um zweiten Anlauf mehr Erfolg. Gemeinsam mit fünf weiteren Fahrern konnte sich Combaud aus dem Feld absetzen und sich einen Vorsprung von knapp fünf Minuten herausfahren.

Durch die Nachführarbeit von FDJ und Direct Energie wurde der Rückstand eingangs der zwölf Kilometer langen Schlussrunde bereits auf 25 Sekunden reduziert und auf dem Schlusskilometer waren alle Ausreißer gestellt, so dass es zum Sprint kam. An dessen Ende sah zunächst Coquard wie der Sieger aus, doch auf der Ziellinie wurde er noch von Laporte abgefangen.

Tageswertung:
1. Christophe Laporte (Cofidis)
2. Bryan Coquard (Vital Concept) s.t.
3. Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert)
4. Amaury Capiot (Sport Vlaanderen)
5. Emiel Vermeulen (Roubaix Lille Metropole)

Gesamtwertung:
1. Christophe Laporte (Cofidis)
2. Marc Sarreau (FDJ) s.t.
3. Bryan Coquard (Vital Concept) s.t.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Abu Dhabi Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix International de la (2.2, DZA)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)