Herald Sun Tour, Besseges, Valenciana

Vorschau auf die Rennen des Tages / 1. Februar

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 1. Februar"
Valencia-Rundfahrt 2016 | Foto: Cor Vos

01.02.2018  |  rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Herald Sun Tour (2.1), 1. Etappe - 161 Kilometer
Die 1.Etappe führt das Feld über flache 161 Kilometer. Auf dem Weg von Colac nach Warnambool steht nur eine Bergwertung der 4. Kategorie auf dem Programm, so dass ein Massensprint wahrscheinlich ist. Hier sind der Prologzweite Mads Pedersen (Trek-Segafredo) aus Dänemark, der Neuseeländer Shane Archbold (Aqua Blue Sport) und der Norweger August Jensen (Israel Cycling Academy) die ersten Anwärter auf den Tagessieg.  Auftaktsieger Ed Clancy (JLT Condor) dürfte es schwer fallen, sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden zu verteidigen.

Zur Startliste:

Valencia-Rundfahrt (2.1), 2. Etappe - 154 Kilometer
Nachdem zum Auftakt die Sprinter zum Zug gekommen sind, dürfte für einige der schnellen Männer der zweite Abschnitt, der von Betera über 154 Kilometer nach Albuixech führt, angesichts von fünf Bergpreisen zu anspruchsvoll sein, vor allem, da die letzten beiden Berpgreise bei Kilometer 79 und 123 zur 1. Kategorie zählen. Ob Auftaktsieger Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) sein Führungstrikot wird verteidigen können, bleibt deshalb abzuwarten. Erste Kandidaten auf den Etappensieg dürften sprintstarke Klassikerspezialisten wie Alejandro Valverde (Movistar), Michael Albasini (Mitchelton-Scott), Jurgen Roelandts oder Greg Van Avermaet (beide BMC) sein.

Zur Startliste:

Etoile de Besseges (2.1), 2. Etappe - 151 Kilometer:
Wie bereits der Auftakt, als Marc Sarreau (FDJ) siegreich war und sich die Gesamtführung sicherte, ist auch das zweite Teilstück für die Sprinter gemacht. Allerdings wird die Ankunft in Generac nach 151 Kilometer etwas anspruchsvoller als die der 1. Etappe, denn kurz vor dem Ziel geht es nochmals leicht bergauf. Auf den vier Zielrunden a 11,8 Kilometer bieten sich den schnellen Männern einige Möglichkeiten, sich auf das Finale einzustellen. Favorisiert ist Bryan Coquard (Vital Concept), der mit einem Sieg zudem die Führung in der Gesamtwertung übernehmen könnte. Aber auch Rudy Barbier (Ag2r) sowie Thomas Boudat (Direct Energie) muss man auf der Rechnung haben.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Abu Dhabi Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix International de la (2.2, DZA)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)