Der rsn-Rad-Test - Touren-Räder

Pegasus Premio Ultralite: Leicht, schick, schnell

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Pegasus Premio Ultralite: Leicht, schick, schnell "
| Foto: Pegasus

22.01.2019  | 

„Maximale Alltagstauglichkeit und echter Sportsgeist“ - so preist Pegasus das Top-Modell „Ultralite“ seiner Longseller-Reihe „Premio“ an. Und soviel vorab: Dem Eigenlob kann man durchaus zustimmen...

Um die Bezeichnung „Ultralite“ zu Recht zu tragen, hat Hersteller ZEG alle
Gewichts-Register gezogen: Carbon-Gabel, hauseigene Alu-Hohlkammer-Felgen, ein winziger Naben-Dynamo, der leichte Standwell-Gepäckträger mit einem kleinen Supernova-Rücklicht – das ergibt das für ein komplett ausgestattetes Rad fast sensationelle Gewicht von 12,4 kg.

Der Fokus auf das Gewicht hat allerdings einen Preis: Der Gepäckträger ist schon recht klein, trägt nur 18 kg, und er hat keine Federklappe – aber das war's schon. Selbst ein Ständer ist dran; der wird sonst gern eingespart, wenn's ums Gewicht geht. Die Schutzbleche sind lang und breit genug, um bei schlechtem Wetter ihre Funktion gut zu erfüllen.

Die Schwalbe-Reifen (Marathon Racer) sind mit 40 mm
ausreichend breit auch für Schotter und Matsch. Trotzdem laufen sie auch auf Asphalt bestens. Hier fährt man sie mit höherem Luftdruck, auf schlechterem Geläuf kann man je nach Fahrergewicht bis auf 2,5 bar heruntergehen, um Komfort und Haftung zu verbessern. 

Fahreindruck: Das geringe Gewicht macht eine tolle Beschleunigung möglich. Dazu passt die tadellos funktionierende Shimano-XT-Ausstattung (Schaltung, Kettenblatt, Kurbeln, Hebel, HR-Nabe, Kette). Die hydraulischen Shimano-Discs haben 160-mm-Scheiben – mit dem kleinen Gepäckträger ausreichend. Der Rahmen ist durch die großen Profildurchmesser schön steif, das Fahrverhalten durch die gerade Carbon-Gabel recht agil.

rsn-Bewertung: Ein sportliches Rad mit Alltags-Genen und prima Komponenten, das dank Vollausstattung sowohl auf längeren Touren als auch in der Stadt bestens läuft. Zum aktuellen Anbegots-Preis von 1399 Euro ein echter Preis-Leistungs-Tip.

Die Daten
Rahmen: Aluminium 7005, double butted, internal cable routing, smooth welding
Rahmenhöhen: 50 cm, 55 cm, 60 cm
Radgröße: 28 Zoll
Gabel: Carbon
Schaltwerk: Shimano Deore XT RD-T8000-SGS Shadow Plus
Schalthebel Shimano Deore XT SL-T8000
Gänge: 3 x 10
Umwerfer: Shimano Deore XT FD-T8000-10
Kurbelgarnitur: Shimano Deore XT FC-T8000 48/36/26T
Kassette: Shimano CS-HG500-10, 11 - 34 Z.
Bremsen: Shimano Deore BR-M6000, hydraulische Scheibenbremsen, 160 mm Bremshebel: Shimano Deore BL-M6000
Sattel: Selle Royal Shadow Plus
Sattelstütze: Carbon/ Aluminium
Kette: Shimano Deore CN-HG54
Felgen: Bulls XC-21D tubeless ready
Naben: KT PD-8 Nabendynamo vorne, Shimano FH-M525 Disc hinten
Bereifung: Schwalbe Marathon Racer, 40 mm
Lenker, Vorbau: Aluminium
Pedale: Wellgo
Gepäckträger: Standwell i-Rack
Dynamo: K.T. Nabendynamo
Scheinwerfer: Fuxon DHL F160
Rücklicht: Busch + Müller Toplight small
Schutzbleche: SKS Kunststoff
Gewicht:12,4 kg(55 cm)

 
Weitere Informationen

Pegasus
eurorad Deutschland GmbH
Longericher Straße 2
50739 Köln

E-Mail: info@pegasus-bikes.de
Internet: www.pegasus-bikes.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine