rsn-Test Stahl-Renner - Alltags-Stahl-Randonneur - recht einfache Komponenten

Cinelli „Gazzetta della Strada“: Hübsch, schnell, praktisch

Foto zu dem Text "Cinelli „Gazzetta della Strada“: Hübsch, schnell, praktisch"
| Foto: cinelli-bikes.de

25.09.2017  |  So mancher renommierte Rad-Hersteller, der von seinen Kunden eher im Top-Segment eingeordnet wird, versucht seit einiger Zeit, seine Produkt-Palette durch günstige Modelle nach unten abzurunden. Die sollen dann oft weniger sportlich, dafür mehr alltagstauglich oder „urban“ sein - und eine als teuer wahrgenommene Marke in ein im Wortsinn günstigeres Licht rücken...

Der italienische Traditions-Rahmenbauer Cinelli versucht
genau das (unter anderen) mit dem „Gazzetta della Strada“ – einem Alltags-Stahl-Randonneur mit zwei Gepäckträgern, der günstigen Shimano-Claris-Gruppe, sowie Vorbau, Lenker und Sattelstütze aus dem hauseigenen Regal.

Der schön geschweißte Columbus-Stahlrahmen ist mit Alex-Laufrädern, Shimano-Naben, Tektro-Bremsen und Alu-Schutzblechen ausgestattet. Der Brooks-Ledersattel und die Zusatz-Bremshebel am Oberlenker passen gut zum Gazzetta. Ebenso die beiden Gepäckträger – wenn auch mancher, zumindest hinten, eine Federklappe vermissen dürfte.

Dass das Cinelli auch sportlich sein will,

zeigen die Pedale: Auf der einen Seite „Klickies“ für sportlichere Ausfahrten, auf der anderen Seite eine normale Oberfläche, um auch feinen italienischen Slippern guten Stand zu bieten.

Die Sitzposition ist Touren-orientiert, also sportlich-bequem. Praktisch, vor allem in der Stadt, sind die Zusatz-Bremshebel am Oberlenker. Mit gut 12 Kilogramm ist das Cinelli vergleichsweise leicht, was sich in einer guten Beschleunigung bemerkbar macht.

Die mit 28 mm relativ schmalen, aber gut
profilierten Reifen schränken das Rad etwa auf grobem Schotter ein. Die filigrane Stahlgabel sorgt jedoch für eine gewisse Dämpfung. Die gut abgestufte Claris-Schaltung mit 2 mal 8 Gängen funktioniert nicht ganz ohne Tadel, die Schaltvorgänge sind teilweise etwas verzögert.

rsn-Bewertung: Das Cinelli Gazzetta ist ein hübsches Stahl-Bike zu einem eigentlich attraktiven Preis. Die Ausstattung kommt jedoch zum großen Teil eher aus der sehr günstigen Ecke – und ist daher nicht immer top in den Funktionen. Da hätte man von Cinelli doch etwas mehr erwartet... 

Die Daten
Rahmengrößen: XS, S, M, L, XL (50 - 59 cm)
Farbe: Kozmik Blue
Rohrsatz: Columbus-CroMo-Steel
Gabel: Columbus-CroMo-Steel; 1,1/8 Zoll
Schaltung: Shimano Claris, 2 x 8 Gang
Kurbel: Shimano Claris Compact, 50/ 34 Z.
Kassette: Shimano CS-HG50, 11 - 32 Z.
Kette: KMC X8
Bremsen: Tektro R 369
Vorbau: Cinelli Vai
Steuersatz: Tange ER2; 28,6 mm
Lenker: Cinelli Vai
Lenkerband: Cinelli
Laufräder: Alex AP 18
Naben: Cinelli Joy (v.), Shimano Claris (h.)
Reifen: Conti Contact, 28 mm
Sattelstütze: Cinelli Vai; 27,2 mm
Sattel: Brooks B17
Pedale: VP X
Gewicht: 12,3 kg
Garantie: 2 Jahre
Preis: 1290 Euro

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Cinelli Bikes Deutschland

E-Mail: info@cinelli-bikes.de
Internet: www.cinelli-bikes.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine