Der große rsn-Gravelbike-Test - Teil 7

Rennstahl 853 Gravel: Rollt bestens, überall...

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Rennstahl 853 Gravel: Rollt bestens, überall..."
| Foto: Rennstahl

15.03.2018  |  Kaum ein Hersteller kann sich mehr der seit zwei, drei Jahren anschwellenden Schotter-Welle entziehen. Auch die Münchner Stahlrahmenbauer von Rennstahl präsentierten im Januar ihr brandneues „853 Gravel“, das rsn als eine der ersten Redaktionen testen konnte.

Das Bike wird es in zwei Versionen geben: Als reinen Stahl-Schotter-Renner mit Carbon-Gabel, aber ohne Schnickschnack (wie von uns getestet), oder als Randonneur/ Reiserad mit Stahl-Gabel und Vollausstattung (Licht, Naben-Dynamo, Schutzbleche mit Schmutzlappen, zwei Titan-Gepäckträger, USB-Ladebuchse).

Beiden gemeinsam ist der von Rennstahl-Chef Andreas Kirschner neu entwickelte Rahmen, der vor allem bei der Bereifung viele Optionen bietet: Von dicken 650B-Schlappen bis zu schlanken Schotter-Pneus ist alles drin. Schön die vielen innen verlaufenden Züge, etwa in Gabel und Kettenstrebe.

Andreas Kirschner legt auf Details und saubere Verarbeitung viel Wert, wie auch das „853 Gravel“ zeigt. Die Bezeichnung rührt von den Rohren: Der Rohrsatz mit der Nummer 853 kommt von Reynolds, und wird speziell für Rennrad-Rahmen produziert. Es gibt reichlich Gewindebohrungen, für zwei Flaschenhalter, Schützbleche, Gepäckträger und Sockel für Züge sowie Leitungen.

Das für ein Stahlrad niedrige Gewicht von rund neun Kilogramm macht sich schon beim Losfahren durch beste Beschleunigung bemerkbar. Der gute Geradeauslauf und das leichte Handling sorgen für prima Fahreigenschaften. Die Sitzposition ist sportlich, aber nicht zu gestreckt, die Funktion von Schaltung und Bremsen tadellos.

rsn-Bewertung:
Toller Rahmen, prima Ausstattung, niedriges Gewicht, universelle Reifen - das neue Gravelbike von Rennstahl rollt bestens über fast jedes Terrain. Das Fahrverhalten ist einwandfrei, die teilweise selbstentwickelten Komponenten harmonieren perfekt.

Die Daten
Größen: 50, 55, 60 cm
Gewicht 9,1 kg (ohne Pedale)
Zul. Gesamtgewicht: 165 kg
Rahmen: Stahl, Reynolds 853
Gabel: Stahl, Reynolds 853
Schaltung: Shimano Ultegra, 2 x 11
Schalthebel: Shimano Ultegra
Kurbel: Shimano Ultegra
Übersetzung: 50, 34 Z./ 11 - 32 Z.
Naben: Tune
Felgen: ZTR Grail, 32-Loch
Reifen: Schwalbe G-One Allround, 35 mm
Bremsen: Shimano Ultegra, hydr. Scheibenbremsen, 160/ 160 mm
Vorbau: Rennstahl Carbon
Lenker: Syntace RaceLite CDR
Sattelstütze: Rennstahl Carbon
Sattel: Ergon SRX3-M
Sonstiges: Steckachsen v, h

Mehr Infos zu unserem großen rsn-Gravelbike-Test finden Sie hier.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Rennstahl
A. & A. Kirschner Fahrrad-Manufaktur GbR
Rathausplatz 13
85748 Garching

Fon: 089 88 90 36 51

E-Mail: rennstahl@rennstahl-bikes.com
Internet: www.rennstahl-bikes.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Ostthüringen-Tour Jedermann (GER, 27.04.)
  • Mallorca-312-Rundfahrt (ESP, 28.04.)
  • Neusiedler See Rad-Marathon (AUT, 29.04.)
  • Velo-Tour Frankfurt (GER, 01.05.)
  • Josef-Oster-Rad-Marathon (GER, 01.05.)